Stromlaufplan NVA-Version

#1 von Russe 469 , 05.01.2013 19:54

Hallo,

ich suche dringend einen Stromlaufplan für einen UAZ 469B in der NVA-Version. Selbst Teile des Stromlaufplanes sind für mich hilfreich. Hat da vielleicht jemand in einer Ecke was liegen, was er nicht benötigt oder einscannen kann ? Ich komme im Mom mit meinem Patienten nicht so richtig weiter.
Danke.

herzlichst

Hagen


Liebe mein Monster und "saufe" gern mit ihm.
Ich wollt', ich wär ein Teppich.
Dann könnte ich morgens liegen bleiben.

 
Russe 469
Beiträge: 1.881
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 05.01.2013 | Top

RE: Stromlaufplan NVA-Version

#2 von Rüdi , 05.01.2013 20:32

.... so einen Stromlaufplan aufzutreiben würde an ein Wunder grenzen.

Sooo schwer kann das doch nich sein, Hagen ...

Soll ich helfen kommen?


 
Rüdi
Beiträge: 4.907
Registriert am: 07.10.2010


RE: Stromlaufplan NVA-Version

#3 von Axel61 , 06.01.2013 10:23

Ich glaube auch, das es da nix geben wird.

Ich könnte mir vorstellen, das die NVA sich da ein wenig bei Trabant oder Wartburg orientiert hat?


Viele Grüße,

Axel


Kaum macht man's richtig, schon gehts...

 
Axel61
Unterstützer
Beiträge: 1.659
Registriert am: 22.12.2010


RE: Stromlaufplan NVA-Version

#4 von Russe 469 , 06.01.2013 11:23

Hallo,

die NVA hat sich da an den allgemeinen Daten der DDR-Fzg orientiert. An meinem Patienten waren da aber mal wieder die richtigen Kabelfarben nicht vorrätig. Mit den Daten aus div. DDR-Vorlagen stimmt fast nichts überein. Ich wollte es mir in meinem Alter auch nur etwas leichter machen.
Habe gestern einen großen Teil der Fehler gefunden und behoben. Es wird nur dadurch kompliziert, das die NVA da mal mit der Farbe sehr großzügig die Kabelbäume lackiert hat und der UAZ aus einem NVA-Kabelbaum und einem orig. russ. Kabelbaum besteht. Weiterhin hat da mal jemand vollkommen sinnbefreit Kabel abgekniffen und irgendwie neu gezogen. Ist halt eine Arbeit für zig Stunden.
Trotzdem Danke.
Ach Rüdi, Dir ist doch der Weg eh viel zu weit bis zu mir...

herzlichst

Hagen


Liebe mein Monster und "saufe" gern mit ihm.
Ich wollt', ich wär ein Teppich.
Dann könnte ich morgens liegen bleiben.

 
Russe 469
Beiträge: 1.881
Registriert am: 08.10.2010


RE: Stromlaufplan NVA-Version

#5 von Axel61 , 06.01.2013 16:42

Hallo Hagen,

Ich kenne die NVA-Umbauten nicht so genau, denke aber es ging hauptsächlich um den Umbau von Blinker und Licht.
Warum die den DDR-Blinkerschalter an ein Armeefahrzeug gebaut haben, kann ich nicht nachvollziehen, da kriegt man ja schon beim angucken Angst das er abbricht...
Wenns denen um eine Zweikreisanlage gegangen ist, dann hätten sie doch auch den Anhängerblinkbaustein nehmen können. Vielleicht gabs die damals ja schlecht.
Änderungen an der Lichtanlage machten da schon mehr Sinn. Wenn die Thermosicherung auslöst, dann ist ja das ganze Auto dunkel...

Bei meinem Auto ist auch einiges umgebaut worden, denke aber nicht von der NVA, sondern irgendwo im Land westlich der Elbe...
Z.B. ein Sicherungsblock im Fahrerfussraum und das Anlassrelais ist auch nicht mehr da.
Dabei sind so feine Sachen bei rausgekommen, das sogar die Zündspule über eine Sicherung läuft...
Und da bei mir eine Bosch-Lichtmaschine drinn ist, wussten die Leute nix mehr mit dem Amperemeter anzufangen und haben es irgendwie funktionsUNtüchtg gelassen. Ist aber schon geändert.
Zusätzliche "Strippen" hab ich auch massig ausgebaut.

Ich muss es ja nun nicht alles original haben, aber russich sollte es schon sein. Blinkgeber habe ich vom 3151-... drin, es braucht nur zwei Kabel zur Hängersteckdose und ein Kabel zu einer zweiten grünen Kontrolllampe und schon war mein UAS zweikreisig.
Das Anlasserrelais liegt auch schon bereit und die originalen Sicherungsdose hätte ich wegen der Optik auch gern wieder drin. Aber ich denke ich werde zwei oder drei Sicherungsdosen im Fahrerfussraum der originalen einen vorziehen.
Die zweite wird dann wohl fürs Licht sein, das mit der Thermosicherung ist mir nix. Die dritte evtl. für zusätzliche Sachen. Nebelscheinwerfer, Standheizung usw...


Viele Grüße,

Axel


Kaum macht man's richtig, schon gehts...

 
Axel61
Unterstützer
Beiträge: 1.659
Registriert am: 22.12.2010


RE: Stromlaufplan NVA-Version

#6 von Russe 469 , 06.01.2013 19:56

Hallo,Axel

also Sicherungskästen im Fahrerfußraum und fehlendes Anlasserhilfsrelais deuten auf NVA hin. Fehlen bei meinem Patienten auch.
Die NVA hatte damals die älteren UAZ ( ohne Kombileuchten) bevorzugt umgebaut. Die haben ja kein Standlicht gehabt und mit den Bremsleuchten geblinkt. Wobei mein Patient die Karosserie mit den großen russ. Schlußleuchten hat, allerdings das Frontmittelteil mit den kleinen Blinkern. Da hat die NVA dann einfach die Scheinwerferausschnitte vergrößert und die russ. Blinker durch welche vom
B 1000 ersetzt. Naja, irgendwie werde ich die letzten Fehler ( vielleicht) auch noch finden.

herzlichst

Hagen


Liebe mein Monster und "saufe" gern mit ihm.
Ich wollt', ich wär ein Teppich.
Dann könnte ich morgens liegen bleiben.

 
Russe 469
Beiträge: 1.881
Registriert am: 08.10.2010


   

**
Für 452er Motorhaubenabdichtungsgummiklammern

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor