RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#26 von Headmaster , 26.08.2013 20:10

Hallo Gert

Die obersten 2 Meter von der 4 Meter Antenne passen ja auch in das 105. So eine Drahtantenne ähnlich wie die Kulikov habe ich auch noch dafür. Nur über das Antennenkabel für den Mast konnte ich noch nichts weiter rausfinden. Die letzte Stelle hat leider alle Kabel ausverkauft, die original dafür waren. Aber mal schauen was die Zeit bringt.

Grüße, Toni

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#27 von Headmaster , 29.08.2013 21:58

So, die Masthalter für den Teleskopmast, die ich habe, sind ja etwas groß für den UAZ und ich möchte sie an meinen LO ran machen, da der Koffer auch mal ein Funkkoffer war.

Sollte noch jemand von euch die zwei Teleskopmasthalter übrig haben, würde ich die gerne nehmen.

Außerdem suche ich noch das Antennenkabel für den Mast oder einen Tipp ob es was neues gibt das man dafür nehmen kann.

Besten Dank schon mal.

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#28 von Headmaster , 04.09.2013 20:54

So ich noch mal :-)

Ich habe da noch eine Frage zu dem Kabel und dem Anschluss an den Sputnik oben am Mast. Der Sputnik hat ja zum Kabel anschließen einen Stift unten in der Mitte und unten am HTM-10 ist ja eine Drehschraube für die Masse. Wenn ich den Mast jetzt rein theoretisch mit meinem alten R-105M betreiben möchte. Dann würde ich mir diesen Bajonetstecker (nur Stecker ohne Langdrahtantenne) von der Langdrahtantenne nehmen. Dort dann eine Leitung anschließen und das andere Ende oben an den Stift im Sputnik befestigen. Ein normales 50 Ohm Antennenkabel hat ja innen einen Leiter und die Ummantelung ist die Masse. Würde es jetzt reichen am Teleskopmast an der Masseschraube ein Kabel zu befestigen und dieses dann mit einem Hering in der Erde zu befestigen (selbiges an den Masseanschluss des R-105) oder muss oben am Sputnik irgendwo die Masse über das Antennenkabel angeschlossen werden.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine :-)

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#29 von flash gordon ( gelöscht ) , 05.09.2013 11:20

das was du mit dem HTM vor hast ist nicht zielführend...es wird schon irgendwie gehen, da die R105 einen weiten Abstimbereich hat, aber es wird nicht optimal...denn der Sputnik soll ja die Antenne sein und nicht der ganze Mast...dazu brauchst du ein Koaxkabel bis zur Sputnikbuchse, ohne diesem wird der ganze HTM zum Strahler und senkt die abgestrahlte Leistung, denn das ist nicht annähernd Anpassung an den Freiraum...eine Antenne muss man sich vorstellen wie ein Transformator der ein elektrisches Signal an den Freiraum abgibt...der Freiraum hat einen Wellenwiderstand von 120xPi Ohm (rund 377Ohm) und der Senderausgang ist relativ Variabel bei der R105, so wenn du jetzt ein Kabel dazwischen machst... sagen wir von 50 Ohm brauchst du Anpassung um keine Rücklaufenden Wellen zu haben und alles abgestrahlt wird...also Senderausgang auf 50Ohm abgleichen und dann Antenne auf 50Ohm bringen mit der Massgabe Leistungsanpassung...(eine Antenne hat nämlich 2 Möglichkeiten der Anpassung deswegen gibt es 50 Ohm und 75 Ohm Kabel)...die Entwickler des Antennesystems haben da einen goldenen Mittelweg geschaffen...der aber nur unter der Bedingung funktioniert bis zum Sputnik ein Koaxkabel...die Anpassung kann man auch noch mit den Zusatzstäben verbessern...im groben kann man sagen je tiefer die Frequenz um so länger muss der Antennenstab auf dem Sputnik sein...

Die Rändelschrauben die du am HTM endeckt hast sind für ein anderes Antennensystem...der HTM wurde nämlich für viele Anwendungen genommen...nur mal als Beispiel http://www.mydarc.de/dl1btx/KAS1320.html

gruß

flash gordon

RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#30 von Headmaster , 05.09.2013 20:55

Besten Dank für die Antwort. Hatte auch gerade ein sehr Zielführendes Gespräch am Telefon und beschlossen. Es kommt ein anderes Funkgerät her, das alles so passt wie es auch gedacht war :-) Jetzt bin ich auf jeden Fall erst einmal wieder etwas schlauer und habe festgestellt das es dann doch nicht immer so einfach ist mit den kabeln und Co.

Also besten Dank für die Info und Aufklärung.

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#31 von russ.Snaiper , 19.09.2013 17:46

Hallo Toni , wenn Do noch das originale Antennenkabel suchst , bei "ebay" ist ein s drin . Komplett mit Trommel .Preis 50€ . Ist bei Sammeln+Seltenes---Militaria ab1945---DDR---Ausrüstungsgegenstände dabei . Gruß HolgerBild entfernt (keine Rechte)


Probieren geht über Studieren !

 
russ.Snaiper
Unterstützer
Beiträge: 560
Registriert am: 25.12.2011


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#32 von Headmaster , 19.09.2013 19:46

Klopsie hat auch noch eins für mich. Muss ich nur noch in der nächsten Woche mal abholen. Heute kamen auch die letzte Teil von meiner R-130 Funkstation an. Ist doch schon was ganz anderes als das R-105. Schöne Technik und mit dem passenden Russischbuch findet man sich auch durch :-)

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#33 von flash gordon ( gelöscht ) , 20.09.2013 09:10

das ist aber ein Sprung...von R105 auf R130...wenn man die 105 mal anmacht und spricht ist das ok...weil kriegt eh keiner mit...aber eine R130 da biste ohne Lizenz sofort auf dem Tape der Funküberwachung...aber egal...wenn sie von keinem Funkamateur in den letzten 5 Jahren überholt wurde, geht sie eh nicht mehr (richtig)...da die 130 eine ziemliche kryptische Frequenzaufbereitung mit selbstverriegelden Oszilatoren hat, welche leider mit der Zeit altern und alle nase lang neu abgeglichen werden müssen...was sich die Russen dabei gedacht haben, wird wohl ewig ihr Geheimnis bleiben...vorallendingen ist es für die Funkaufklärung einfach...man kann durch dieses blöde Prinzip...eine abgestrahltes Signal genau einem Gerät zuordnen...man weiss also immer welches Gerät gesendet hat...und das ist ja eigentlich das was man immer absolut vermeiden will...

Also Vorischt im Sendebetrieb mit der Kiste...zur Standortaufklärung brauch die Bnetz ein Signal von 10sek egal wo in DL...da überall im Bundesgebiet abgesetzte fernbedienbare Aufklärungsempfänger stehen...kann schnell teuer werden

gruß

flash gordon

RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#34 von Headmaster , 20.09.2013 10:37

Na das ist ja schon mal gut zu wissen und eine gute Info, aber funken will ich ja damit nicht. Mir ist nur wichtig das die Sachen die man hat auch funktionieren und eben komplett sind und für den Fall das es mal einen großen Knall auf der Erde gibt, ist es dann schon besser paar Dinge zu haben :-)

Aber eine Lizenz zu machen, habe ich mir auch schon mal überlegt. Das wäre was für den Winter wenn mehr Zeit ist, aber im Moment reicht die Zeit nicht für noch eine Nebenbeschäftigung. Im Moment geht nur Sachen und Dinge horten die man mal brauchen kann :-)

Die R-130 ist mit Nummerngleichen Transverter und den kompletten russischen Unterlagen. Und da die Dinger nicht billiger werden hab ich mich sehr gefreut was komplettes zu bekommen. Ihr wisst doch Kinder und Ihr Spielzeug.

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#35 von Headmaster , 20.09.2013 11:00

Ach schnell noch ne Frage an die Funker unter euch: Aber mithören kann man doch ohne sich strafbar zu machen ? Das habe ich so im Internet beim Informieren mitbekommen. Laut dem alten Gesetz von 1997 wohl nicht aber nun soll man mithören können. Und diese ganzen Paragraphen und Verschwiegenheitspflichten musste ich ja damals schon bei der Feuerwehr Funkausbildung unterschrieben. ( Ich weiß das hat nicht zu sagen :-( )

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#36 von flash gordon ( gelöscht ) , 20.09.2013 12:51

hmm das ist die Gretchenfrage...

Ja...aber...es kommt darauf an...Rundfunk und Aussendungen die für die Allgemeinheit bestimmt sind ja...das ist auf Kurzwelle aber nur Rundfunk und Amateurfunk...beim Seewetterdienst wird es schon schwierig...und bei Seefunk und interkontinentalen Flugfunk verboten...und dann gibt es noch MARS etc etc....es ist halt eine Frage der Auslegung...auf einem Fahrzeugtreffen öffentlichkeitswirksam den Seewetterbericht abdudeln lassen ist grenzwertig, da du kein Nutzer als Landfahrzeug bist und wenn dann noch jemand schaut, dass du ein betriebsbereites Sendegerät dazu benutzt...kann man da etwas konstruieren was vor Jahren mal durch die Fachpresse ging und so etwa den Tenor hatte "er könnte ja aus versehen stören und dann sind vllt Menschenleben gefährdet...weil Seewetterdienst gilt immer noch als Notfall-dienst und wird auch auf Schiffen nur mit reinen Empfängern abgehört.

http://www.seewetter-info.de/funk.html

Naja und offenlichkeitswirksam Aussendungen der Flugzeuge zu übertragen...ist ja wohl klar, das man da schnell in einer schwierigen Erklärungsnot ist....

gruß

flash gordon

RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#37 von Fischi ( gelöscht ) , 20.09.2013 13:57

Paßt zwar nicht ganz hier rein...aaber:
Wie sehen eigentlich die Halter , oder Schellen, für den htm10 aus??
Kann man die noch irgendwo kriegen, für normales Geld.

Dito zur Bodenplatte...


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

So wern ma alle endn..:
http://www.myvideo.de/watch/5520803/STS_Der_alte_Mann

Fischi

RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#38 von Headmaster , 20.09.2013 16:08

Ich könnte dir nur ein Foto der Halter bei den größeren Fahrzeugen (Ural, ZIL, LO) machen. Vom UAZ fehlen mir leider auch noch die Halter. Ein Foto von dem Halter für GAZ könnte ich auch machen.

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#39 von Fischi ( gelöscht ) , 20.09.2013 16:47

Na, die Schellen für den Mast sind doch wohl immer gleich, oder??
Ich hatte den Mast immer mit Rohrschellen aus dem Klempnerbedarf befestigt, das ging perfekt, is natürlich nicht okinool!!

Aber ein htm am 452 ist sowieso nicht original, war nur mal ne Spielerei, als Beleuchtungs und Signalpunkt.


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

So wern ma alle endn..:
http://www.myvideo.de/watch/5520803/STS_Der_alte_Mann

Fischi

RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#40 von flash gordon ( gelöscht ) , 20.09.2013 19:21

hmmm also ich habe schonmal ein 452 orginal mit HTM gesehen...in einem Depot habe ich mal 3 Stück SEG15 aus drei 452 ausgebaut...und hinten dran war jeweils ein HTM...allerdings war unklar wozu die Fahrzeuge dienten, denn sie hatten Busbestuhlung und die SEG hing an der Trennwand...außerdem hatten sie vorne noch eine UFT verbaut...außerdem müssen sie bei der Bepo gewesen sein, weil sie Rautenabdrücke an den Türen hatten...kurioos war auch die 452 hatten nur für die UFT ne Mobilantenne...die SEG15 war nicht mobil zu betreiben...leider hatte ich damals keine Fotos gemacht...

Die Halter sind eigentlich nicht das Problem...das Problem sind eher die Plastikzwischenringe zu beschaffen...und ohne die klappert der HTM...

gruß

flash gordon

RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#41 von Fischi ( gelöscht ) , 20.09.2013 19:49

Also an meinem htm sind zwei Plasteringe dran, um die herum haben die Rohrschellen prima gepaßt..., das wäre nicht das Problem...
An meinen 452 T2 gehört garantiert kein htm dran, deshalb hatte ich mir da ne Halterung selbst gebastelt. Untere Schelle anstelle des Fußes der Antenne für die R 173, obere Schelle am Dachgepäckträger...
Das ganze an den oberen Ösen abgespannt, oben eine Blitzleuchte dran, und fertig. So findet man bei einem 10ooo Leute Festival immer sein Auto wieder...


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

So wern ma alle endn..:
http://www.myvideo.de/watch/5520803/STS_Der_alte_Mann

Fischi

RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#42 von russ.Snaiper , 21.09.2013 10:33

Hallo Ronny ,wenn BePo , dann nur die NAB in Basdorf , die war für die Aufrechterhaltund des Funkverkehrs des MdI in Berlin zuständig . Normale BePo´s hatten keine 452er Busse , nur 469er . Holger


Probieren geht über Studieren !

 
russ.Snaiper
Unterstützer
Beiträge: 560
Registriert am: 25.12.2011


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#43 von Fischi ( gelöscht ) , 21.09.2013 11:04

Aha, dann könnte mei erster 452 Kastenwagen , der eine Einzelbestellung war, auch zu der Truppe gehöhren?
Der hatte aber keine Einbauten, nur oben neben den Hecktüren jeweils rechts und links ziemlich große Löcher, wo anscheinend mal Antennen dran waren....


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

So wern ma alle endn..:
http://www.myvideo.de/watch/5520803/STS_Der_alte_Mann

Fischi

RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#44 von Headmaster , 20.01.2014 19:58

Ich mache mal einfach hier das Thema weiter.

Weiß jemand für welche Frequenzen man die Sputnik Antenne nehmen kann ? Ich möchte wenn ich unterwegs bin auch mal mein normales CB-Funkgerät mit dem Mast Benutzen. Kann ich das einfach mit dem Sputnik oder den 2 Teilen der 4 Meter Antenne machen oder ist da die Stehwelle so schlecht das es nichts bringt. Ansonsten kann man ja einfach ne normale CB Antenne oben festmachen, aber mit den original Antennen würde es schöner Aussehen :-)

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#45 von Axel61 , 20.01.2014 21:18

Hi,

Nimmst'e ein Antennenanpassgerät (Matcher) für CB, an einen guten kannste jede x-beliebige Antenne anpassen.

Ps: Geht auf CB überhaupt noch was? Meine letzten Aktionen auf CB war PaketRadio.
Zu der Zeit war selbst mit 80-Kanal-Sprechfunkgeräten nicht mehr viel los.


Viele Grüße,

Axel


...Und den ganzen restlichen "Hobbyquatsch" gibts auf: www.Axels-Technik.de

 
Axel61
Unterstützer
Beiträge: 1.662
Registriert am: 22.12.2010


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#46 von flash gordon ( gelöscht ) , 21.01.2014 09:09

Hi,

das mit der Anpssbox kann man machen...ist aber eher bei der Leistung und dem Antennengebilde wie senden an einem Abschlußwiderstand...also nicht zu empfehlen.

Besser...man passt den oberen Stab an...d.h. grob mit Stäben in die richtige Richtung verlängern und dann der Kulikowantenne solange einzelne Glieder klauen bis es passt...ich hatte mal für das 20m Amateurfunkband so eine Konstruktion...wenn man etwas geschickt im ablesen des SWR-Meters ist, hat man das Ganze in ner Stunde zurechtgewurschtelt...

Geschickt ablesen heißt...auf Kanal 40 und 41 SWR ablesen... 40 ist die kleinste Wellenlänge wenn das SWR dort besser wird muss die Antenne kürzer...41 ist die größte Wellenlänge...Wellenlänge zu Antennenlänge sind ein Proportionsverhältnis...also einfach zu berechnen wenn man mit 1-2 Stäben experimentiert...

Die andere Frage ist geht überhaupt noch was auf CB...ich glaube wenig...soweit ich die "Freifunker" beobachten konnte, sind die die noch was machen auf Freenet ( http://de.wikipedia.org/wiki/Freenet_%28Funkanwendung%29 ) ausgewichen...und da steppt teilweise echt der Bär...denn bessere Reichweite...kein Rauschen...UKW-Rundfunk-Qualität...naja fast...und wenn man Betriebsfunkgeräte benutzt, auch im UAZ oder W50 während der Fahrt zu benutzen... :)

gruß

flash gordon

RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#47 von Headmaster , 21.01.2014 16:16

Im LKW ist das CB Funkgerät ganz praktisch sonst muss man manchmal ne halbe Stunde auf den Radlader warten. :-) Aber manche Tage muss man es auch aus machen weil irgendwelche Hobbyfunker aus anderen Ländern die Kanäle durchdrücken.

Auf Freenet habe ich auch schon geschaut. Am besten ist von jedem Gerät eins zu haben, man kann im Ernstfall ja nie wissen mit wem man mal kontakt halten muss.

Das mit dem Stäben und dem verlängern wurde mir auch schon mal gesagt, aber wenn es dann so weit ist, muss ich mich damit noch mal genau beschäftigen.
Geht das dann nur bei der Kulikovantenne oder auch bei der 2 Meter Antenne ?

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#48 von flash gordon ( gelöscht ) , 21.01.2014 17:09

auf Freenet (2m) würde es theoretisch auch gehen...aber...

da gibt es dann andere Probleme...um die Kulikow in der Länge einigermaßen zu erhalten müßtest du eine Spule im Fuß einbauen...das habe ich zu DDR-Zeiten mal gesehen, wie jemand ein Plastikdrehteil dazwischen gefummelt hat...das ist aber mechanisch nicht ganz einfach...jedenfalls für 2m-Band und Kulikow müßtest du eine 5/8-Antenne bauen ( http://www.qsl.net/yo5ofh/projects/2m_vert_ant.jpg )

dann hättest du aber schon eine gute Antenne...problematisch dürften in dem fall aber wohl auch die 45° Gegengewichte werden...

jedenfalls eine Herausfordrung...viel Glück

gruß


flash gordon
zuletzt bearbeitet 21.01.2014 17:10 | Top

RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#49 von Headmaster , 22.01.2014 09:50

Also ich glaube ich nehme dann doch lieber die passenden Antennen zu den Geräten. Sonst wird das bei meinem Verständnis mit der Technik nie was wer werden ;-) Für die originalen Sachen habe ich ja noch das R-130 Funkgerät. Vielleicht bekomme ich ja auch noch mal das R-123 dazu. Na mal schauen. Danke erst mal für die Info.

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Antennenfuß + Halter 4 Meter NVA Antenne

#50 von Headmaster , 28.04.2014 21:10

Ich mache mal hier einfach weiter.

Ein Freund von mit sucht für seinen Lo Koffer auch noch den Astabweiser/Antennenhalter. Wenn noch einer einen hat, bitte melden.
Danke.


Gruß Toni

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


   

Die Nebelscheinwerfereinsätze  wasserdichte Spezialausführungen
Trabant Kübel Verdeck

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor