Ein bisschen Kleinkram für den Bus

#1 von Pfälzer , 04.07.2016 16:49

Nach einigen Stunden einlesen hier im Forum und großer Recherche im Netz bin ich trotzdem noch nicht so ganz fündig geworden und auch noch nicht so ganz dahinter gekommen welche Teile von 469 bzw. anderen Motorwagen am 452 passen. Der 451 Motor ist doch nahezu baugleich mit dem M21 oder?

Aktuell suche ich für den 452er mit 2.4l von '72:
Alle Türgummis und Fensterdichtungen oder macht es bei den Türgummis Sinn andere zu nehmen, die vielleicht auch wirklich dicht sind?
Die kompletten Kühlerschläuche.
Einen Motordichtsatz (den kann Russen_UAZ wohl eventuell aus Russland mitbringen, schonmal vielen Dank dafür)
Türschlösser für die Seite und das Heck (da hab ich aber glaube ich schon selbst was gefunden)

Das war's mal für's erste. Falls ich nur zu blöd zum Suchen war entschuldigt den Anfängerfehler.

Ansonsten schon jetzt vielen Dank für jegliche Hilfe

Gruß Max

 
Pfälzer
Beiträge: 36
Registriert am: 10.05.2016


RE: Ein bisschen Kleinkram für den Bus

#2 von Rüdi , 05.07.2016 07:40

Moin Moin Max, der Pfälzer,

die 469er und 452er Modelle sind in vielen Teilen baugleich, aber eben nicht vollkommen gleich. Die Antwort auf die Frage, welche Teile passen, würde länger dauern, als die Teile aufzuführen, die NICHT baugleich sind. Ich will das gar nicht haarklein ausführen, das ist mir zu mühselig. Ich will nur mal Denkanstöße geben: Fangen wir beim Rahmen an: Der 452er hat einen geraden Leiterrahmen und der 469er einen "geschwungenen". Und wenn wir beim Rahmen bleiben, dann fallen sofort die Federaufhängungen ins Auge. Die Blattfedern beim 452er haben keine Buchsen, sondern liegen einfach gummigelagert in verschraubten "Taschen". Von den Federn geht's zur Vorderachse: Dort ist die Anlenkung unterschiedlich, weil die Lenkgetriebe unterschiedlich sind. Prinzipiell kann man(n) die Achsen untereinander tauschen, die Hinterachse ist identisch, wenn man(n) denn die Unterschiede von Teleskop- und Hebelstoßdämpfern beachtet und bei der Vorderachse den Lenkstock anpasst.

... und der Auspuff ist auch nicht ohne weiteres austauschbar wegen der unterschiedlichen Länge, weil der Motor beim 452er viel weiter hinten sitzt.

Vom Fahrwerk zur Karosse: Wenn du mit offenen Augen die beiden Modell vergleichst, dann werden dir die Unterschiede schnell auffallen. Die Sitze, die Scheiben, die Türen und Türgummis ... usw.

Der Motor in den älteren 452ern ist in der Tat baugleich zum Motor des 21er GAS (Wolga). Dies gilt jedoch auch für die frühen 469er. Ich habe selbst einen 469er aus den frühen 1970er Jahren. Bis auf den Nebenstromfilter, an dessen Stelle die sogenannte "Gitarre" als Anschlussadapter für den Ölkühler und den Ölfilter drangekommen sind, ist es der Motor aus dem 21er GAS.

Bei den Türschlössern empfehle ich dir, darauf zu achten, dass es nicht irgendwelche minderwertigen "leichten" Nachbauten aus "moderner" Produktion sind. Du solltest versuchen, die originalen Türschlösser und vor allem die originalen Türgriffe aus "Friedenszeiten" zu bekommen. Die sind nämlich viel massiver und stabiler, also robuster und standfester, als der leichte Schrott, der bei vielen Händlern im Angebot ist.

Die Türdichtungen und Kühlerschläuche kannst du jedoch getrost bei einem Händler deines Vertrauens bestellen. Ich kann Ural-HH ruhigen Gewissens empfehlen. Da stimmt der Service und die Jungs sind einfach cool.

Beim Motordichtsatz solltest du auf die richtige Variante achten. Auf den schnellsten Blick kannst du das anhand der Ansaugkrümmerdichtung erkennen. Für den "älteren" GAS21er Motor brauchst du die eckige Ansaug- und Abgaskrümmerdichtung.

Und übrigens: Kein Grund zur Entschuldigung, Anfängerfehler habe ich keine erkannt. Wenn`s doch mal dazu kommt, dann sag` ich`s dir ...

Leider ist mein Teilelager nur noch für die eigene Betriebsreserve vorgesehen, gleichwohl sind die von dir gesuchten "Kleinigkeiten" allesamt bei den einschlägigen Händlern verfügbar. Ein letzter Tip für heute: Hast du bei ebay schon den Verkäufer "jburkhi" gesehen? Der ist "schwer in Ordnung" und hat überaus faire Preise. Ich habe dort schon viele Teile gekauft.

Beste Grüße und weiterhin viel Spaß und maximale Erkenntnisgewinne hier im Forum.

Rüdi


 
Rüdi
Beiträge: 4.877
Registriert am: 07.10.2010

zuletzt bearbeitet 05.07.2016 | Top

RE: Ein bisschen Kleinkram für den Bus

#3 von Pfälzer , 05.07.2016 16:13

Rüdi du bist der Hammer! Vielen Dank!

Dann stellt sich noch drei Fragen:
Wenn die Achsen prinzipiell austauschbar sind, passen die Portalachsen vom 469 unter den Bus und wenn ja wieso hab ich hier noch niemanden gefunden der das gemacht hat?
Stimmt es, dass es den 452 für eine spezielle Einheit in Kleinserie ab Werk mit Portalen gab?

Besten Gruß und besten Dank

Max


Denk an die Umwelt, fahr mit dem Bus.

 
Pfälzer
Beiträge: 36
Registriert am: 10.05.2016

zuletzt bearbeitet 05.07.2016 | Top

RE: Ein bisschen Kleinkram für den Bus

#4 von Pfälzer , 05.07.2016 17:50

Ich glaube ich habe die Antworten zu meinen Fragen gerade selbst gefunden. Jetzt muss ich mir doch mal Gedanken machen ob ich mir Portale in den Bus einbau.


Denk an die Umwelt, fahr' mit dem Bus.

 
Pfälzer
Beiträge: 36
Registriert am: 10.05.2016


RE: Ein bisschen Kleinkram für den Bus

#5 von Der Mutz , 05.07.2016 18:37

Hallo Max,
Zäumst du grade das Pferd von hinten auf?
Du hast doch grade erst den Bus gekauft.
Da mach doch erst mal ne Bestandsaufnahme, was alles zu tun ist um das Ding verkehrssicher, zuverlässig und deinen persönlichen Wünschen entsprechend auf die Straße zu bringen.
Ich glaub, da hat man bei einem Bus, der Baujahr 72 ist, erst mal genug zu tun.
Wenn alles erledigt ist und Du dich mit dem Bus angefreundet hast und die Technik beherrschst dann kann man mal über Portale o.ä. nachdenken. Nicht das in einem halben Jahr, wie so oft zu lesen ist, heißt: Verkaufe wegen Hobbyaufgabe mein Bastelobjekt.
Weil dir die Sache übern Kopf gewachsen ist.
Nur meine ehrliche Meinung.


Grüsse der Mutz
Жизнь слишком коротка, чтобы водить скучные автомобили!

Jegliches Kriegsgerät gehört vernichtet aber vorher sollte man noch den größtmöglichen Spass damit haben.

 
Der Mutz
Unterstützer
Beiträge: 785
Registriert am: 10.10.2010


RE: Ein bisschen Kleinkram für den Bus

#6 von Pfälzer , 05.07.2016 20:53

Keine Angst Mutz, da bin ich ganz deiner Meinung. Die Portale kamen mir nur gerade wieder in den Sinn, sind auch geplant, aber auf der To-do-Liste ganz weit unten. Heute wurd er erstmal zugelassen, dann wird die Woche noch die Benzinpumpe gemacht und dann gibts auch mal ein paar Bilder.


Denk an die Umwelt, fahr' mit dem Bus.

 
Pfälzer
Beiträge: 36
Registriert am: 10.05.2016


RE: Ein bisschen Kleinkram für den Bus

#7 von Der Mutz , 05.07.2016 20:55


Grüsse der Mutz
Жизнь слишком коротка, чтобы водить скучные автомобили!

Jegliches Kriegsgerät gehört vernichtet aber vorher sollte man noch den größtmöglichen Spass damit haben.

 
Der Mutz
Unterstützer
Beiträge: 785
Registriert am: 10.10.2010


   

Fettdose für das Kupplungsausrücklager
Klammern "DK" und "VK" NVA

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor