Moinsen

#1 von Strenzer77 , 14.08.2012 17:13

Hallo Männers,

nun habe ich die offizielle Linzens fürs Forum .....meinen UAZ 469! (Fotos folgen)

Ich komme aus der Nähe von Güstrow. (Kabelede kennt das Nest bestimmt)

Der UAZ 469 ist im Winter 11/12 gekauft worden. Der Verkäufer kommt aus Tschechien (MotarInvestment)

Laut Herrn Svoboda soll der UAZ aus Polnischen Armeebeständen sein! Bj. 1975 (Original Farbe wurde aber schon übermalert)

Er sifft an allen erdenklichen Stellen und Rost ist auch vorhanden

Trotzdem hat er nach etwas längerer Wartezeit ein H Kennzeichen und ne deutsche Zulassung bekommen! (Vitamin B braucht länger, bis es wirkt)

Ich habe am Wochenende schon die Fenster rausgebaut....inklu. halber Türrahmen ...da wartet viel Arbeit.
Aber das Fahren danach hat das voll gerechtfertigt. Frische Luft pur!!!

Im goßen und ganzen viel Arbeit, aber egal, ich hoffe auf meinen Dad. (Erst ist bald Rentner) Mit Ihm will ich..erstmal fahren und dann "Lijocha" wieder richtig herrichten.

Gruß
André

 
Strenzer77
Unterstützer
Beiträge: 237
Registriert am: 09.08.2012


RE: Moinsen

#2 von kabelede , 14.08.2012 19:41

herzlich willkommen
klar kenn ich das nest
und den herren svoboda auch .... erinner mich bloss nicht daran
viel spass bei der instandsetzung
gruss maik


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
vor dem ohmschen gesetz sind alle gleich ....mit widerstand ist zu rechnen

 
kabelede
Unterstützer
Beiträge: 705
Registriert am: 10.10.2010


RE: Moinsen

#3 von Fischi ( gelöscht ) , 14.08.2012 20:01

Jaaaaaa, ich glaube auch, wir haben einen neuen Problemfall in der Runde.......


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

Und immer dran denken...
http://www.youtube.com/watch?v=U7-60tyLQ...ayer_embedded#!

Fischi

RE: Moinsen

#4 von Strenzer77 , 14.08.2012 21:53

so unrecht habt ihr nicht. das auto sollte top sein
....und mit allen papieren.
es kam aber nur das auto,da habe ich nur ne mini anzahlung gegeben und somit musste er nochmal richtig keulen um eu fahrzeugschein (auf mich angemeldet) zu besorgen.
wie er das gemacht hat.....keine ahnung. Aber hat damit alles geklappt im verkehrsamt

Was könnt Ihr denn über Ihn berichten?

@fischi
...noch fährt er....obwohl die verkablung grausam ausschaut wir das es so bleibt

Ansonsten muss er früher zerlegt und aufgebaut werden...ergo,mein Vater muss früher Rentner werden

 
Strenzer77
Unterstützer
Beiträge: 237
Registriert am: 09.08.2012


RE: Moinsen

#5 von Pjoter , 15.08.2012 11:53

Moin André,
schön, dass es auch wieder UAZ Zuwachs in Meckpom gibt.
Über UAZ aus CZ kann ich nichts negatives sagen.
Bis auf ein paar kleinere "Rückschläge" bin ich mit meinem vollauf zufrieden.
Ich wünsch dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben.

Gruß Peter

P.S. Wenn dein UAZ noch läuft, kannst du doch damit Pütnitz kommen!?
Amphitreffen 24-26.08.12


 
Pjoter
Unterstützer
Beiträge: 1.871
Registriert am: 12.01.2011


RE: Moinsen

#6 von Strenzer77 , 18.10.2012 21:12

Kurzes upgrade in Sachen 469

"Ljocha" hat den Besitzer gewechselt und gehört nun meinem Nachbarn!

Aber sein erstes Wochende war nicht von Erfolg gekrönt

Er ist eher der Schlammfahrer und hat den Rentner richtig in einer Sandkuhle in unserer Nähe gescheucht....und nu hat er einen Lagerschaden. (hatte klapper Geräusche) Öl abgelassen und Spähne in der Wanne und Öldruckverlust.
Ich habe Ihm schon neue Pleuellager aus Hamburg bestellt. Er will Ihn wieder fix reparieren und ist nicht sauer. Er meint,man steckt da nicht drin! (mein Gewissen ist irgendwie trotzdem mies).

Aber es gibt auch gute Nachrichten:
Ich habe mir einen anderen 469 geholt

http://angebote.autoscout24.de/UAZ-469-F...3%BCn-221678403

Habe Ihn letzte Woche mit nem Trailer aus Brandenburg geholt. (mit Vati

Nun geht zwar alles von vorne los,was Anmeldung usw. angeht. Aber ich bin geduldig.

Technisch ist er noch top, im vergleich zu Ljocha. Weitere Fotos folgen.
Rost ist nur unter den Türen zu finden! Wie üblich

Fahren ist auch top,im vergleich zum Vorgänger. Mit dem würde ich mich auf jeden Fall nach Ballenstedt trauen

Bis denne

Tschüß
Andre

 
Strenzer77
Unterstützer
Beiträge: 237
Registriert am: 09.08.2012


RE: Moinsen

#7 von kabelede , 18.10.2012 22:26

na der sieht doch gut aus
hoffentlich gibt keine probleme beim zulassen

jajaja der herr svobota
immer das gleiche
gruss maik


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
vor dem ohmschen gesetz sind alle gleich ....mit widerstand ist zu rechnen

 
kabelede
Unterstützer
Beiträge: 705
Registriert am: 10.10.2010


RE: Moinsen

#8 von Strenzer77 , 19.10.2012 12:12

Moin Maik,

als hätte Ihr (Fischi, Du) nicht recht gehabt.

Laut Erik (mein Nachbar) ist an dem 469 schon etliche Male rumgeschraubt worden!

Das passt dann so garnicht in die damaligen Aussagen von mit Herrn S. (steht auch auf deren HP)
Das Fahrzeug ist top,stammt aus einer Sammelauflösung,wenig Km, bla bla bla usw.
....aber alles hat seine positiven Seiten, denn so sammelt man wieder Erfahrung in Sachen Menschenkenntnis und Schrauberei

Also lieber die Finger weg von z.B. dem hier

http://www.mortarinvestments.eu/ger/prod...21#currency=EUR

oder vor Ort auf Herz und Nieren prüfen....

Gruß
André

 
Strenzer77
Unterstützer
Beiträge: 237
Registriert am: 09.08.2012


RE: Moinsen

#9 von Fischi ( gelöscht ) , 19.10.2012 17:50

Es gibt bei Händlern eigentlich nur: Depotfahrzeuge...., was immer das suggerieren soll, oder Sammlerfahrzeuge. Das sagt auch nix aus, klingt aber beides erstmal gut!
Dann mal viel Glück mit dem neuen UAS.


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

Und immer dran denken...
http://www.youtube.com/watch?v=U7-60tyLQ...ayer_embedded#!

Fischi

RE: Moinsen

#10 von knudsen , 19.10.2012 18:05

Jaja, die Depotfahrzeuge... Viele davon sind leider eher Deponiefahrzeuge.
Gerne und oft wird auch der beliebte Begriff "Scheunenfund" bemüht, um das Interesse des Käufers zu wecken. Ich hatte einmal das "Glück", an so ein Fahrzeug zu kommen. Der Besitzer hat nicht gelogen, das Auto, ein Opel Olympia P1 Caravan von 1958, stand tatsächlich seit Mitte der 60er Jahre vergessen in einer Scheune. Nur war die Scheune völlig undicht! Und es wurde dort Düngemittel eingelagert. Das Blech des Opels war daher größtenteils von der Konsistenz einer nassen Bildzeitung und durch die korrosionsbedingten Löcher sind dann Mäuse eingedrungen, die das Innenleben der Sitze komplett aufgefressen habe. Ach wie lecker ist gut abgehangenes Rosshaar... Und der Motor war natürlich auch fest. Scheunenschund eben!

Grüße, Andreas


Besser selbst geschraubt als nur "alles-selbst-gekauft"!
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.352
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 19.10.2012 | Top

   

Umbau
Hallo allen UAZ-Fan

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor