UAZ452 Sonderausführung KL39

#1 von Rüdi , 04.01.2011 09:11

Der UAZ452 als Sonderausführung KL39 mit der "Kontroll- und Diagnosestation" für den zweistrahligen Trainingsjet "Albatros"

Im Original nachlesen (tschechisch) hier klicken

Die Sonderausführung KL-39 wurde bei der Firma NC Red Letov in Prag 9 - Letňany, die Teil des VHJ Aero war, auf Basis eines UAZ452-Krankenwagen gefertigt. Dazu wurde das Fahrzeug innen komplett entkernt und die Profile und Unterkonstruktionen für die Elektronikblöcke eingebaut.



Auf dem Dach des UAZ wurde ein schwenkbarer Arm für die sicheren Kabelverbindungen zu den 8 Verbindungspunkten am Fahrzeug angebracht.
Für den speziellen Einsatz der Funktionsprüfungen direkt am Flugzeug auf dem Flugfeld bekam das ganze Auto einen silbernen Anstrich mit fetten roten und weißen Quadraten hinten an den Seiten und am Dach.



Die KL39 dieses Herstellers war ein wichtiger Bestandteil des Ausbildungssystems L39 "Albatros", welches noch aus weiteren Komponenten bestand:

. komplette Wartung, Diagnose und Kontrollsysteme für den zweistrahligen Trainingsjet L39
. Katapulttrainer NKTL - 29/39
. Rangierfahrzeuge für die Parkpositionen der Flugzeuge
. Pilotentrainer TL-39
und andere wichtige Teile, wie z.B. Abwurftanks für den L39

Beschreibung KL-39

Der L-39 "Albatros war im Vergleich zum Vorgänger L-29 "Delfin" weitaus komplizierter und technisch anspruchsvoller geworden. Dies gilt insbesondere für den moderneren Motor, dessen automatische Steuerung und Kontrolle sehr viel schwieriger zu warten war.
Im Hinblick auf die Flugzeugwartung war eine höhere Qualifikation für das Bodenpersonal und die Notwendigkeit einer besonderen Ausstattung der Betreiber des Flugzeugs notwendig geworden. Das mobile Steuergerät KL-39 wurde entwickelt, um Anwendern des Flugzeugs die maximal vereinfachten und grundlegenden Diagnosen der wichtigsten Parameter aller Systeme vor und nach dem Flug sowie die vorgeschriebenen technischen Wartungen zu ermöglichen.

Daraus ergibt sich der komplette Überblick über den technischen Zustand sowie aller Parameter von insgesamt 237 Komponenten und allen gängigen Systemen an Bord des L-39.

Anschlusspunkte am Flugzeug:



Mit Blick auf die Spitze des Rumpfes eines der Prototypen vorn (links) zeigt eine Tafel mit Stecker für den Anschluss von Kabeln aus dem KL-39:



Mit der KL-39 wurden nicht nur die elektrischen Parameter überprüft, sondern es waren auch Pumpen für Druckluft enthalten, so dass die Testfunktionen barometrischer Instrumente (Höhenmesser, Geschwindigkeit) ermöglicht war. Dafür relevante Schläuche für die Kontrolle über Staurohr (K12, K13) und der statische Druck der Entnahmestellen (K4, K15).
Die KL-39 wurde mit analogen Computern, Aufnahmegeräten und einem Drucker ausgestattet.
Nach Abschluss der Kontrolle durch KL-39 wurde eine Auflistung aller Parameter in einer einfachen Form zur Verfügung gestellt.

Die Kontroll- und Diagnosestation KL-39 war zur damaligen Zeit eine relativ moderne Ausstattung, die einen ersten wichtigen Schritt in der Luftfahrtindustrie auf dem Gebiet der diagnostischen Systeme des Flugzeugs darstellt.


KL-39 mit der L-39 auf dem Brünner Messegelände




KL-39 mit einem Prototypen X-03 in Prag VZLU

...

Diese Sonderausführung des UAZ452 als KL-39 war in Deutschland sehr selten. Genauere Angaben in Bezug auf Anzahl und Einsatzort(e) dieses Fahrzeugtyps sind nicht bekannt. Als gesichert gilt: Ein vollständig erhaltenes Exemplar soll sich in einem Flugzeugmuseum in der Nähe Berlins befinden und ein weiteres Fahrzeug befindet sich in Privatbesitz, jedoch ist dessen Ausstattung weitesgehend demontiert bzw. verschrottet worden. Einige Grundprofile der Einbauten und Geräteträger sowie die Standheizung sind als Reste der Ausstattung erhalten geblieben und wurden vom privaten Besitzer eingelagert. Nähere Auskünfte sowie Kontaktdaten zum Besitzer dieser KL-39 (Fahrzeug ohne Einbauten) werden auf Wunsch vermittelt.

Ein weiteres Fahrzeug (leider auch ohne KL39-Einbauten und zwischenzeitlich umlackiert) befindet sich im Besitz unseres Forum- Mitglieds Pjoter.
Die Geschichte zu Pjoters UAZ-KL39 steht hier geschrieben: Mein neuer Russe ist da


Kameradschaftlich und friedfertig.
Der Administrator Rüdi
www.projekt-m21.de

 
Rüdi
Beiträge: 4.905
Registriert am: 07.10.2010

zuletzt bearbeitet 04.02.2011 | Top

RE: UAZ452 Sonderausführung KL39

#2 von Naviprofi , 04.01.2011 10:59

... ich hätte gern den Flieger, den 452 würde ich zur Verfügung stellen können ...


grüßend an alle Jens der Naviprofi

... und das ganze Elend ausführlich unter
http://www.die-naviprofis.de

 
Naviprofi
Beiträge: 329
Registriert am: 08.10.2010


RE: UAZ452 Sonderausführung KL39

#3 von Rüdi , 25.01.2011 13:52

Hier noch einige Bilder der KL39 meines ehemaligen Projektpartners aus dem Jahre 2005, als wir den UAZ-Bus zusammen mit der Pritsche aus Altenfeld/Thüringen gekauft haben.














































Kameradschaftlich und friedfertig.
Der Administrator Rüdi
www.projekt-m21.de

 
Rüdi
Beiträge: 4.905
Registriert am: 07.10.2010

zuletzt bearbeitet 25.01.2011 | Top

   

Russischer Autofriedhof
Kein schöner Anblick - UAZ-Schrott

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor