Grüße aus Stuttgart

#1 von Manuel ( gelöscht ) , 02.03.2016 09:00

Hallo zusammen, ich besitze leider keinen uaz uns habe es zumindest bisher noch nicht vor :-).
Ich interessiere mich zurzeit an einer alten moskwitsch von 1955.
vielleicht kann mir jemand helfen oder hat einen tipp wie ich das auto am besten nach Deutschland holen kann.
Im moment steht es in wolgograd. Ein eerster Preis Vorschlag waren 2000 Euro für den Transport.

Geht sowas auch günstiger? Zum Beispiel mit privat Personen? Was habt ihr so Erfahrungen mit so einer Überfuhr Aktion.
Bin wirklich auf jeden Tipp dankbar da es mein erstes auto aus Russland ist :-)


Gruß Manuel

Manuel

RE: Grüße aus Stuttgart

#2 von Rüdi , 02.03.2016 09:37

Hallo Manuel,

herzlich willkommen in der UAZ-Interessengemeinschaft, auch wenn dein Anliegen (noch!) nicht so recht passt.

Kurz und knapp: Lass die Finger von so einem Moskwitsch. Wenn der Transport schon 2000,- Euro kosten soll, dann muss der "Moskauer" schon vom Zustand her eine absolute 1 mit Sternchen sein. Für 2000,- Euro kriegst du hierzulande sicher auch den einen oder anderen Moskwitsch-Motorwagen.

Welcher Moskwitsch soll es denn sein? Vom Baujahr her müsste es ja ein 400er sein. Der ist schon recht selten, aber ob sich der Aufwand (ca. 2000,- Euro) für den Transport wirklich lohnt? Ich weiß ja nicht...

Mit der Zulassung als Oldtimer sollte es in der EU (hier in Deutschland) auch keine großen Schwierigkeiten geben. Zu den Einfuhr- und Zollbestimmungen kann ich aber leider nichts verbindliches sagen. Da müssten sich andere Auskenner äußern.

Fazit: Finger weg vom Moskwitsch und vielleicht doch einen UAZ anschauen... oder einen Wolga ... oder ... oder... oder ... Auf alle Fälle vielleicht doch lieber in Deutschland suchen?

Beste Grüße

Rüdi


 
Rüdi
Beiträge: 4.918
Registriert am: 07.10.2010


RE: Grüße aus Stuttgart

#3 von martin_kfb , 02.03.2016 11:15

Hi,

auch von mir ein Herzliches Willkommen. Ein "Mossi" von 1955 ist der der "Abklatsch" des Opel Olympia - oder? Auf allen Ost- oder Oldtimertreffen habe ich bis her nur immer drei Fahrzeuge gesehen. Einen dunkelroten, eine grünen und einen beigen.
Wenn es da um Erfahrungen geht können Dir vielleicht dieser Seite helfen: http://www.moskwitsch.de/

Ich würde auch keines Falls ein Auto aus Wolgograd ungesehen kaufen. Grade an den sehr frühen Baujahren wurde viel über die Jahre modifiziert und modernisiert. Ein Original zu bekommen, was sein Geld auch noch wert ist, ist schon ein 6er im Lotto.

Viele Grüsse aus Berlin - Martin

 
martin_kfb
Beiträge: 260
Registriert am: 08.07.2013


RE: Grüße aus Stuttgart

#4 von holzi , 02.03.2016 11:29

Der Ur-Moskwitsch war nicht eine Kopie des Opel Olympia, sondern des Kadett. Der war dem Olympia zwar recht ähnlich, aber etwas kleiner und sparsamer ausgestattet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Opel_Kadett_I
https://de.wikipedia.org/wiki/Opel_Olympia


holzi  
holzi
Unterstützer
Beiträge: 276
Registriert am: 17.11.2014

zuletzt bearbeitet 02.03.2016 | Top

RE: Grüße aus Stuttgart

#5 von Manuel ( gelöscht ) , 02.03.2016 12:07

Also ich hab 1 Jahr in wolgograd gelebt uund habe so manche Verbindungen. Das auto ist eine moskwitsch 401 von 1955 also ein Kadett Nachbau außer die Türen.
Auto ist zu 90 Prozent Original und fahrbereit da es ein Sammler verkauft. Mein Mechaniker war schon vor Ort und hat sich ein Überblick verschafft.
Alles Original was die Technik angeht. Motor ist eine Seltenheit da es noch der 27 PS Motor ist und nicht umgebaut worden ist wie die meisten anderen.

Natürlich ist der Transport teuer das auto an sich kostet mich 130 k Rubel somit um die 1.5 k Euro.


Gerne kann ich hier auch mal Bilder Posten aber den Links des Anbieters nur privat.
Ich brauche einfach gute Infos von Leuten die sowas schon gemacht haben. Also aus Russland raus mit so einem auto auf dem anhänger.
Danke euch :-)

Noch dazu meine Frau kommt aus wolgograd und sie wurde ein Stückchen Heimat hier her bekommen. Das auto fuhr nur in wolgograd und wurde dort auch erst zugelassen. |addpics|5mb-2-7c00.jpg,5mb-3-01eb.jpg|/addpics|


Manuel
zuletzt bearbeitet 02.03.2016 12:15 | Top

   

Motor vom 469 pfeift
Infektion im Schaumburger Land

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz