Der Transsylvanische Tourist

#1 von Daark ( gelöscht ) , 05.09.2016 10:54

Nach einiger Vorlaufzeit inklusive Recherche, Suche und Verhandlungen, bin ich gerade mit meinem neuen 469 auf dem Weg nach Hause.

Bessere Bilder kommen noch, aber ich möchte gerne meine (Vor-)Freude teilen :)


vor der ersten Ausfahrt


Jetzt gerade am Weg ins neue zu Hause. Von den Karpaten ins Leithagebirge.

Daark

RE: Der Transsylvanische Tourist

#2 von Rüdi , 05.09.2016 11:09

Na denn sachichma: Herzliche Glückwünsche zum Neuerwerb und GUTE Reise bis nach Hause.


 
Rüdi
Beiträge: 4.877
Registriert am: 07.10.2010


RE: Der Transsylvanische Tourist

#3 von lutz , 05.09.2016 12:04

Brauchste nicht bis nach Wien zu bringen ich nehme ihn auch gernnnnnn .
Super Motorwagen komm gut zu hause an
Gruß lutz


lutz  
lutz
Beiträge: 321
Registriert am: 20.10.2015

zuletzt bearbeitet 05.09.2016 | Top

RE: Der Transsylvanische Tourist

#4 von Lothar , 05.09.2016 14:07

Hallo Josef, ich gratuliere Dir zu diesem wunderbaren Fahrzeug!!!
Schön, daß es geklappt hat...

Gruß
Horsti

 
Lothar
Unterstützer
Beiträge: 1.431
Registriert am: 08.10.2010


RE: Der Transsylvanische Tourist

#5 von dr.carvus , 05.09.2016 17:13

Der sieht ja echt wunderschön aus. Gratuliere.

Musikvorschlag für die Heimreise: 'Die transsylvanische Verwandte ist da' von Peter Licht(nur etwas für hardgesottene) ;-)

Viel Freude mit dem Wagen.


Wer Lotterie spielt, kann sich vor dem Gewinn nicht schützen.

 
dr.carvus
Unterstützer
Beiträge: 109
Registriert am: 05.07.2013


RE: Der Transsylvanische Tourist

#6 von Daark ( gelöscht ) , 06.09.2016 00:25

Danke für die Glückwünsche! Sind beide wohlbehalten zu Hause angekommen. Am Wochenende beginnt der Umbau um StVO konform zu sein :)

Daark

RE: Der Transsylvanische Tourist

#7 von Daark ( gelöscht ) , 06.09.2016 21:30

Ich hab die vorhandenen Bilder nun ins Internjet gestellt, inklusive Bildunterschriften. Die sind zwar klein, aber wer sie lesen will, sie sind da! :)

Zu finden HIER

(Wer mag, und das Gesichtsbuch verwendet, kann sie auch liken/teilen bzw. kann man sich in der Albumansicht (zu finden HIER) auch die ganze Gallery als PDF herunterladen. (Die Bildgrößen sind auch verstellbar, falls sie für euren Bildschirm zu groß sind, dadurch wird das stöbern erleichtert.)

Daark

RE: Der Transsylvanische Tourist

#8 von Kolja , 07.09.2016 13:41

Super Bilder die Du da gemacht hast.



Gruß Oliver

 
Kolja
Unterstützer
Beiträge: 162
Registriert am: 20.03.2014


RE: Der Transsylvanische Tourist

#9 von Knify , 07.09.2016 13:51

Vor allem ists ein "Portaler"... :) also gleich noch mal so interessant.... - wie auf den Bildern ersichtlich....

 
Knify
Unterstützer
Beiträge: 69
Registriert am: 27.01.2015


RE: Der Transsylvanische Tourist

#10 von Daark ( gelöscht ) , 07.09.2016 13:54

Ja, ist genau die Version die ich gesucht habe :)

Eigentlich wollte ich den ja, damit ich ihn mir "original" auf Sowjetarmee herrichten kann. Jetzt hat mein Sammlerherz aber das Problem, dass der noch im Originalzustand der Rumänischen Armee ist.
Jetzt hab ich einen mit Portalachsen, aber trotzdem keinen Sowjetischen. Das tut meiner Freude über das Fahrzeug keinen Abbruch! Mit 2600 km am Tacho war er ein echtes Schnäppchen.

Daark

RE: Der Transsylvanische Tourist

#11 von Jörg , 07.09.2016 20:53

Das ist wirklich ein schöner Motorwagen

Über welche Kanäle hast Du den gefunden Würde mich brennend interessieren vielleicht kann man ja den Urlaub mal in der Richtung planen.

schöne Grüße
Jörg


Der Glaube lässt dich Unmögliches versuchen. Der Zweifel hingegen hält selbst vom Möglichen ab.
Marcel Baumert

 
Jörg
Unterstützer
Beiträge: 138
Registriert am: 13.03.2015


RE: Der Transsylvanische Tourist

#12 von Daark ( gelöscht ) , 07.09.2016 21:36

Das war eigentlich purer Zufall. Zur richtigen zeit am richtigen Ort.
Der Stand in Oderhellen in Rumänien bei einem Sammler, der ihn direkt aus dem Depot der Armee gekauft hat. Die Region dort ist hauptsächlich ungarisch (und sieht sich auch als Magyaren), daher hat der Vorbesitzer ihn in Ungarn angepriesen. (Wohl auch, weil er in Rumänien wohl kaum einen Abnehmer gefunden hätte.)
Ein Freund aus Ungarn, der mich bei der Suche unterstützt hat, hat ihn dann gefunden.

Mein Glück war, dass die Rumänen den (weil sie ihre lokal gefertigten Fahrzeuge verwendeten), nur eingestellt hatten, daher die wenigen km. Er ist zwar leicht kannibalisiert worden (einige Schalter haben gefehlt, nur Kleinteile) bzw. war das Verdeck total hinüber. Aber da der Vorbesitzer ebenfalls Sammler war, hat er nicht nur den "Originalzustand" erhalten, sondern die fehlenden oder beschädigten Teile weitestgehend ersetzt. (Verdeck, einige Schalter und die Tanks, sowie den Vergaser).
Dann hatte ich nochmal Glück, dass er den Wagen verkaufen wollte, weil ihm der Platz ausgeht und er sich eigentlich auf rumänische Fabrikate spezialisiert hat.

Schlußendlich hat sich meine Hartnäckigkeit bezahlt gemacht, sodaß ich einen Wagen gefunden habe der meinen Vorstellungen entspricht und das Glück hat geholfen, ihn in unverbasteltem Originalzustand (ich werte die Überlackierung der Rumänen in dem Fall auch als "original") zu bekommen.

Daark

RE: Der Transsylvanische Tourist

#13 von alektor , 07.09.2016 21:40

Hallo Josef
Glückwunsch zu diesem tollen Wagen!
Dein Problem mit dem Wunsch nach Original Russischer Optik kann ich gut nachvollziehen. Hatte das gleiche Edelproblem als ich meinen GAZ von Todor aus Bulgarien auf dem Hof stehen hatte. Bei dem Zustand war klar der bleibt so wie er ist Basta ! Er hatte ja auch schon 3200 Km auf dem Tacho
tschüüüß Alex

 
alektor
Beiträge: 143
Registriert am: 20.02.2015


RE: Der Transsylvanische Tourist

#14 von Daark ( gelöscht ) , 07.09.2016 21:42

Ja Alex, absolut!
Ich meine selbst wenn er heruntergekommen wäre, der "Dienst" in der rumänischen Armee ist halt Teil von dem Fahrzeug und dann noch in dem Zustand. Es wäre ein Verbrechen das zu vernichten.

Daark

RE: Der Transsylvanische Tourist

#15 von Thomas , 07.09.2016 22:29

Einen Uaz von 1973 in den Zustand wird man schwer noch mal finden.
Neues Verdeckgestänge und er ist wieder Original.


Thomas  
Thomas
Unterstützer
Beiträge: 138
Registriert am: 03.11.2010


RE: Der Transsylvanische Tourist

#16 von Daark ( gelöscht ) , 07.09.2016 22:35

Das Verdeckgestänge ist das originale, das bei dem Fahrzeug dabei war. Lediglich die Plane selbst wurde ersetzt.
Neben der StVO konformität muss ich noch die Gurte für das Gestänge ersetzen bzw. anschaffen, neue Dichtungen in die Fensteraufsätze und die Lüfterklappe, eine Sitzlehne für den Notsitz bzw. die Haltegurte für beide Sitzflächen der Notsitze und Keder für die Vorderkotflügel (evtl. noch mehr Kleinteile bzw. Dichtungen, aber die Liste komplettiert sich erst.). (Falls da wer was liegen hat, hätte er einen Abnehmer gefunden )

Es sind noch kleinere Anbauten hinten drin im Laderaum weil es als Spezial (funk-?)fahrzeug vorgesehen war (Schellen/Halterungen). Die werde ich bei Gelegenheit ausbauen und die Löcher nur mit Schrauben verschließen, damit die Ladefläche auch nutzbar wird.
Evtl. mal die Rückbank aufarbeiten (lassen), die ist nämlich schon ziemlich gebraucht und zerschlissen (war original nicht drin, wurde vom Vorbesitzer zugekauft und eingebaut.)
Eine genaue Bestandsaufnahme muss ich noch machen, aber ein paar Kleinteile und Lackarbeiten sind jedenfalls noch zu machen.


Daark
zuletzt bearbeitet 07.09.2016 23:09 | Top

RE: Der Transsylvanische Tourist

#17 von alektor , 08.09.2016 08:24

Moin
Es ist sicher ratsam jetzt erst mal noch etwas Geduld zu haben vor der ersten richtigen Ausfahrt. An meinem Bulgaren habe ich erst einmal eine Große Durchsicht gemacht. Ventile eingestellt, Vergaser gereinigt, Kühlsystem gespült usw. Auf jeden fall wirst du alle Gummiteile in der Kraftstoffanlage austauschen müssen da unser Sprit das originale Material angreift und sogar auflöst.

weiter machen!!! Alex

 
alektor
Beiträge: 143
Registriert am: 20.02.2015


RE: Der Transsylvanische Tourist

#18 von Daark ( gelöscht ) , 08.09.2016 15:43

Eine große Ausfahrt ist sowieso nicht vor nächstem Sommer geplant.
Bevor ich anfange etwas zu "zerreißen", möchte ich die ersten, augenscheinlichen Dinge erstmal in Ordnung bringen/einen Haken drunter setzen. (Neben der generellen Typisierung/Anmeldung natürlich)

Daark

RE: Der Transsylvanische Tourist

#19 von Spock , 08.09.2016 17:19

Super ein UAZ mit Geschichte und Charakter.
Ein originaler und nicht verbautestes und dann noch selbst geholt.
Meiner war nur ein Haufen Schrott wo sich verschiedene Leute dran versucht haben.
Gruß Spock

 
Spock
Beiträge: 133
Registriert am: 12.12.2015


RE: Der Transsylvanische Tourist

#20 von Daark ( gelöscht ) , 11.09.2016 22:40

Weil danach gefragt wurde, einige Bilder von den Achsen bzw. ein paar von der erledigten Arbeit.
(Die Anhängekupplung haben wir ebenfalls gerichtet. Ist zwar noch etwas schief, aber wieder funktionstüchtig! :) )











Ein paar Roststellen an den Türen und im Laderaum/unter der Heckklappe behandelt.





Die Montagen für die damalige Ausrüstung habe ich nun entfernt (zumindest das, as noch drin war.)
Muss noch eine Lösug finden, wie ich die Löcher verschließe.









Leitungen für die hinteren Blinker gelegt. Vorne werde ich wohl die Glühbirnen einfach auf gelbe tauschen.



Neben den Tür(oberteil)dichtungen, werde ich die auch ersetzen müssen.

Daark

RE: Der Transsylvanische Tourist

#21 von Lothar , 12.09.2016 09:20

Interessant sind die Lederschlaufen zur Verriegelung der Türen innen und die Tatsache, daß innen noch keine Türzuziehgriffe vorgesehen sind! Selten!!!
Das Typenschild ist bei mir auch an der Fahrertür innen angeschraubt. Es enhält Baujahr, Fahrzeugtyp, Rahmen- und Motornummer.

Gruß
Horsti

 
Lothar
Unterstützer
Beiträge: 1.431
Registriert am: 08.10.2010


RE: Der Transsylvanische Tourist

#22 von Daark ( gelöscht ) , 12.09.2016 09:44

Meines ist nur mehr schwer lesbar, sieht aber so aus als hätte es als Baujahr 1974 eingestanzt. (Im Gegensatz zum Baujahr 73, das offiziell ovn der Rum. Armee eingetragen wurde).
Sind die Typenschildr üblicherweise konsistent mit dem tatsächlichen baujahr, oder kann es sein, dass das mit dem Umbau zur Spezialversion erfolgt ist? (Oder wurden die "Spezialversionen" alle ab Werk hergestellt?)

Daark

RE: Der Transsylvanische Tourist

#23 von Lothar , 12.09.2016 11:16

Mein Typenschild ist auch schwer lesbar, weil stark angerostet. Bei mir steht definitiv 1974. Und die Nummern stimmen mit Motor und Rahmen überein. Welche Fahrgestellnummer hast Du denn?
Gruß
Horsti

 
Lothar
Unterstützer
Beiträge: 1.431
Registriert am: 08.10.2010


RE: Der Transsylvanische Tourist

#24 von Daark ( gelöscht ) , 12.09.2016 11:33

Muss ich nachsehen, weiß ich nicht auswendig. (Habe das Fahrzug nicht bei mir in Wien stehen.)

Daark

RE: Der Transsylvanische Tourist

#25 von dropsman , 13.09.2016 14:30

Der Wagen ist aus Polen? Mein UAZ ist auch ursprünglich von der poln. Armee und hat an 3 Türen innen auch die Schlaufen. An der Fahrertür eine Vorrichtung zum Einhängen eines Vorhängeschlosses. Polnisches Patent?!

Gruß Thomas


Surfen · Biken · Reisen
http://www.dropsman.de/

**************************
You can drive fast
I can drive everywhere

 
dropsman
Unterstützer
Beiträge: 662
Registriert am: 08.10.2010


   

UAZ als 720gear Model
UAZ mit Hänger und auf Messe in Moskau

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor