Allradfreak aus Sachsen

#1 von septine , 02.02.2017 18:57

Hallo,
ich bin 46 Jahre, Niva- Fahrer und Jäger aus Sachsen.
Mein Mitpächter und ich sind ernsthaft am Überlegen uns als Gemeinschaftswagen einen UAZ 469 anzuschaffen. Ich bin mit meinem Niva (M, M.Sanders, div. Umbauten die der Werterhaltung und dem jagdlich Background dienen) höchst zufrieden. Würde mir ab und an noch einen Tick mehr Gewicht und Geländegängigkeit (M&S- Bereifung, Cooper Weathermaster) wünschen.
Muss noch erwähnen, dass ich/wir keine Schrauber sind.
Der UAZ sollte mit grobstolligen Reifen und Seilwinden ausgestattet werden, quasi die Revierschlampe fürs Grobe. Dennoch ist ihm eine trockene Unterstellmöglichkeit, Wartung und Pflege gewiss.
Wir haben hier teilweise anspruchsvolles Gelände (Steigungen, Lehmboden...).
Was meinen die Experten hier, passt unser Anforderungsprofil für besagtes Fahrzeug?
Evtl. möchte hier auch jemand seinen gut erhaltenen, rosträgen und technisch einwandfreien UAZ hier verkaufen?
Vielen Dank schon mal für das erhoffte Input.

 
septine
Unterstützer
Beiträge: 29
Registriert am: 02.02.2017


RE: Allradfreak aus Sachsen

#2 von martin_kfb , 03.02.2017 09:05

Hallo Jörg,

bis vor Kurzem hatte ich noch einen UAZ 315195 aus dem Jahr 2006, der war mit seinen 130 PS auch gut motorisiert. Auf dem hatte ich die COOPER SST Geländereifen drauf und auch eine Winde dran. Die Reifen waren sehr gut und hatten einen großen Selbstreinigungseffekt und waren auf der normalen Straße recht leise. Was ihn grade auf lehmigen Untergrund ein treuer Begleiteter sein lässt.
Leider muss ich sagen, wenn ich mit diesem Auto hängen geblieben bin, zog der Niva immer noch vorbei. Der Allradantrieb ist beim UAZ auf befestigter Straße kaum nutzbar. Er verfügt über kein Mitteldifferenzial wie der Niva. Das bedeutet im Klartext, auf griffigem Untergrund verspannt sich der Antriebsstrang im Allradbetrieb und die Hinterachse wird genau so stark abgebremst wie die Vorderachse, was man auch im Gelände beachten sollte. Auf der Straße ist es somit ein reiner Hecktriebler mit Blattgefederter Hinterachse.

Bild entfernt (keine Rechte)

Da ich auch ein festes Dach auf dem Auto hatte, erwies er sich im Gelände immer als Hecklastig und zu schwer. Solange der Untergrund griffig war und alle Räder halt fanden fuhr er die Wand aber auch senkrecht hoch....

Ich musste abschließend für mich erkennen, der UAZ ist in unseren Breitengraden selten und wird "bestaunt", doch zwischen ihm und dem Niva liegen Welten. Auf der Straßen und im Gelände und nicht zuletzt bei der Ersatzteilversorgung.....

Viele Grüsse aus Berlin - Martin


 
martin_kfb
Beiträge: 254
Registriert am: 08.07.2013

zuletzt bearbeitet 03.02.2017 | Top

RE: Allradfreak aus Sachsen

#3 von Lothar , 03.02.2017 20:06

Ein festes Verdeck im Wald hätte aber auch seine Vorteile. Und im Winter sowieso. Ob sich ein UAZ aber besser machen würde als der vorhandene Lada, ist reine Spekulation. Dazu müßte der Lada hier erst mal zu sehen sein. Der UAZ ist ja im Vergleich auch fast schon ein Nutzfahrzug und vom Körperbau her viel stärker belastbar. Ein Lada ist aber meiner Meinung für 1-2 Personen und Ausrüstung sicher auch ausreichend. Für größere Transportaufgaben wäre der UAZ aber geeigneter. Also ein paar Bilder von Fahrzeug und dem betreffenden Gelände würde eine Empfehlung einfacher machen. Sollte der UAZ dann zugelassen werden oder kann er im Waldgebiet verbleiben?
Gruß
Horsti

 
Lothar
Unterstützer
Beiträge: 1.442
Registriert am: 08.10.2010


RE: Allradfreak aus Sachsen

#4 von septine , 03.02.2017 21:55

Der Lada ist für Jagden in +40km Umkreis gedacht und auch für 1-2 Personen ausreichend. Ist ein normaler M (Bj.15) mit 215er Reifen. Wir haben hier am Mittelgebirgsrand schwere Lehmböden und mittlere Steigungen. Habe den Niva schon ein paar mal festgesetzt und musste mich mit nem Traktor rausziehen lasen.
[img][/img]
UAZ sollte zwingend zugelassen werden, da das Revier paar km entfernt liegt. Da wir auch ab und an Holz machen, Kanzeln stellen, zwei Hunde sollten reinpassen (ist im Niva mit Rücksitzbank unmöglich)sowie schweres Wild zu transportieren haben, läge auch hier die Bestimmung des 469ers. AHK wäre ebenfalls zwingend notwendig.

 
septine
Unterstützer
Beiträge: 29
Registriert am: 02.02.2017


RE: Allradfreak aus Sachsen

#5 von Lothar , 03.02.2017 22:47

Dann würde ich schon zu dem neueren Hunter (wie martin_kfb hatte) greifen. Alltagstauglichkeit ist gegeben und AHK wohl auch kein Problem. Und abschließbar ist der Wagen ja auch, was sonst nicht so einfach möglich bzw. beim Stoffverdeck eigentlich sinnlos ist. Jedenfalls wenn Gewehre im Fahrzeug sind.
Gruß
Horsti


 
Lothar
Unterstützer
Beiträge: 1.442
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 03.02.2017 | Top

RE: Allradfreak aus Sachsen

#6 von Axel61 , 03.02.2017 23:02

Hallo Jörg,

Also wenn zwei Hunde im "Kofferaum" eines UAZ mitfahren sollen, dann wird das mit dem Planenverdeck zumindest nicht langweilig. Eng ist es auch.
Die Lederriemen aufknüppern und die Heckklappe umlegen ist nicht so schnell gemacht, wie die Heckklappe des Niva zu öffnen.

Und sooo riesig ist der Kofferaum vom UAZ auch nicht, auch nicht beim Hunter mit festem Verdack... Mit 'ner Wildsau ist der schon gut voll, da muss man die Beine schon nach oben drehen.

PS: Hast du dir schon mal einen UAZ angeschaut, oder mal gefahren?
Würde ich auf jeden Fall empfehlen, bevor du einen kaufst.


Viele Grüße,

Axel


Eh isch misch uffrech, isch mir's lieber egal...

 
Axel61
Unterstützer
Beiträge: 1.656
Registriert am: 22.12.2010

zuletzt bearbeitet 03.02.2017 | Top

RE: Allradfreak aus Sachsen

#7 von Lothar , 03.02.2017 23:14

Der Hunter hat eine Hecktür und die Sitzbank hinten kann man herausnehmen oder umklappen. Ansonsten hast Du Recht, Axel. Aber es gäbe alternativ ja auch noch den UAZ Patriot. Der ist etwas länger.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...301746-216-1666
Gruß
Horsti

 
Lothar
Unterstützer
Beiträge: 1.442
Registriert am: 08.10.2010


RE: Allradfreak aus Sachsen

#8 von Axel61 , 04.02.2017 00:42

Hihi,

Ob der Verkäufer DER Igor ist? Das kann doch kein Zufall sein?


Viele Grüße,

Axel


Eh isch misch uffrech, isch mir's lieber egal...

 
Axel61
Unterstützer
Beiträge: 1.656
Registriert am: 22.12.2010


RE: Allradfreak aus Sachsen

#9 von knudsen , 04.02.2017 01:14

Ja, ist DER Igor!


Wer jemand sein will, der fährt Porsche. Wer jemand ist, der fährt UAZ
Nostalgie ist die Fähigkeit darüber zu trauern, dass es nicht mehr so ist, wie es früher nicht war
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.360
Registriert am: 08.10.2010


RE: Allradfreak aus Sachsen

#10 von septine , 04.02.2017 06:26

UAZ gefahren bin ich noch nicht, lediglich drin gesessen habe ich. Bin vor 20 Jahren mal mit nem alten NVA- Gaz gefahren. Ansonsten beschränken sich unsere Fahrerfahrungen auf die normale Ost-Automobil-Historie (Trabi,Wartburg,W50, russische Traktoren).
Der UAZ hat doch 4 Türen, somit könnten doch die Hunde zur Seite herein?! Sitzbank herausnehmen wäre auch ne Option.
Der Patriot gefällt uns leider gar nicht und ist vom Unterhalt (für max.3000km pro Jagdjahr) zu teuer.
Plane wäre auch kein Problem, da Waffen und Hunde in der Regel nicht ohne uns im Fahrzeug verbleiben.

 
septine
Unterstützer
Beiträge: 29
Registriert am: 02.02.2017


RE: Allradfreak aus Sachsen

#11 von septine , 04.02.2017 06:27

Falls das hier zu viel o.T., wird bitte ich den Admi um Nachsicht und evtl. Verschiebung/Teilung des Fadens.

 
septine
Unterstützer
Beiträge: 29
Registriert am: 02.02.2017


RE: Allradfreak aus Sachsen

#12 von Rüdi , 04.02.2017 08:29

Hallo alle miteinander,
Ist schon Ordnung bisher.
Faden teilweise verschieben geht leider nicht. Also kommt ihr hier mal zum Schluss und wer möchte, der eröffnet in der passenden Rubrik ein neues Thema.
Danke.
Beste Grüße Rüdi


"Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber ich weiß, dass es anders werden muss, damit es besser werden kann!" Georg Christoph Lichtenberg

 
Rüdi
Beiträge: 4.905
Registriert am: 07.10.2010


   

Der neue Zuschauer
Neu aus dem Norden

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor