schon wieder Farbe

#1 von Pjoter , 03.02.2011 12:54

Hallo,
ich weiss, über dasThema Farbe wurde schon oft diskutiert.
Da ich mich aber mit den alten Militärfarbtönen überhaupt nicht auskenne, wollte ich mal fragen ob jemand eine Idee hat was für Farbtöne bei meinem Bus verwendet wurden. Gut, Farben auf Fotos zu identifizieren hat vermutlich mehr mit raten zu tun, aber vielleicht weiss ja doch jemand was das für´n Farbton sein könnte.
Der Lack sieht zwar matt aus, ist aber eigentlich glänzend. Ich wollt halt nur ein paar Stellen ausbessern und bin schon froh wenn der Ton so in etwa hinhaut, nur mit einem RAL Farbfächer brauch ich da wol nicht anfangen.
Ich hab nochmal diese beiden Bilder hier mit dem hellen und dunklen Farbton bei Tageslicht..






bin für jeden Tipp dankbar

Gruß Peter


 
Pjoter
Unterstützer
Beiträge: 1.871
Registriert am: 12.01.2011


RE: schon wieder Farbe

#2 von knudsen , 03.02.2011 13:10

Hallo peter!

Ich habe leider nur einen Tipp was du machen kannst, wenn du (so wie ich) nicht die richtige Farbe finden solltetst:

Ich habe bei mir in der Nähe einen Lackspezialisten (Mipa), der mir anhand einer Farbprobe eine Lackrezeptur erstellt hat, die absolut passt.
Ich habe dazu eines der Bleche aus der Tür ausgebaut und mit diesem den Farbton ermitteln lassen. Gekostet hat das zwar rund 40 Euro, aber nach all der Sucherei war es mir das wert. Außerdem ist das dann auch richtiger Autolack und nicht irgendein Zeug, das nicht benzinfest ist.
Ich habe übrigens auch erst anhand er RAL-Farbtöne recherchiert, bin aber auf keinen grünen Zweig gekommen...

Du hast den "Spaß" dann allerdings mit 2 Farbtönen...

Grüße, Andreas


Besser selbst geschraubt als nur "alles-selbst-gekauft"!
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.352
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 03.02.2011 | Top

RE: schon wieder Farbe

#3 von Fischi ( gelöscht ) , 03.02.2011 13:56

Wenn ichs mir so angucke, würde ich sagen, das grüne ist der Original Russenlack.Nur das graue haben die Tschechen nachträglich draufgesprüht....


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

Tausche UAS 452 gegen Volvo C 303!!!!

Fischi

RE: schon wieder Farbe

#4 von Rüdi , 03.02.2011 15:43

Also, wenn wir davon ausgehen, dass es sich erwiesenermaßen um eine KL39 handelt, dann befindet sich unter dem jetzigen Anstrich vielleicht eine silberfarbene mit rot-weißen Markierungen am Heck und übers Dach hinten, weil die KL39 direkt auf dem Flugfeld an den Flugzeugen zum Einsatz kam. Dann wird sowohl der grüne als auch der graue Lack von einem tschechischen Maler aufgebracht worden sein.

Mach dir mal keine großen Gedanken zu der Ausbesserung. Ich würde den vorhandenen Anstrich so gut es geht aufpolieren und erst dann den Farbton suchen und festlegen, der zum aufpolierten, oder besser zum gereinigten Lack passt. 100-prozentig wird es ohnehin NICHT gelingen, d.h. die Ausbesserungen werden in jedem Fall NICHT zu übersehen sein, was ja auch nichts schlimmes ist, weil das Auto damit einzigartig patiniert ist und bleibt.

Den Originalanstrich zu erhalten, ist in meinen Augen eh die allerbeste Option, um den Charakter deines Motorwagens bestmöglich zu transportieren


Kameradschaftlich und friedfertig.
Der Administrator Rüdi
www.projekt-m21.de

 
Rüdi
Beiträge: 4.877
Registriert am: 07.10.2010

zuletzt bearbeitet 03.02.2011 | Top

RE: schon wieder Farbe

#5 von Pjoter , 04.02.2011 09:26

Hallo,

ich hatte auch daran gedacht, da mein Bus ja nun doch ein recht spezieller Motorwagen ist oder war, ihn im Originalfarbton zu lackieren. Komischerweise hatte der KL-39 auch diese hässlichen Rücklicht-Froschaugen dran, die ich auf jeden Fall abbauen wollte. Gibt es noch ein Bild auf dem dieses Zeichen unter dem Seitenfenster genauer zu erkennen ist?
Vorerst werde ich aber den Lack, so wie er ist, ausbessern und aufarbeiten. Denn ob ich wirklich mit einem silbernen UAZ rumfahren möchte muss ich mir noch mal genau überlegen.




Übrigens Rüdi, ich will ja nicht kleinlich sein, aber den Bericht über die KL-39 musst du noch berichtigen.

Diese Sonderausführung des UAZ452 als KL-39 war in Deutschland sehr selten. Genauere Angaben in Bezug auf Anzahl und Einsatzort(e) dieses Fahrzeugtyps sind nicht bekannt. Als gesichert gilt: Ein vollständig erhaltenes Exemplar soll sich in einem Flugzeugmuseum in der Nähe Berlins befinden und ein weiteres Fahrzeug befindet sich in Privatbesitz, jedoch ist dessen Ausstattung weitesgehend demontiert bzw. verschrottet worden. Einige Grundprofile der Einbauten und Geräteträger sowie die Standheizung sind als Reste der Ausstattung erhalten geblieben und wurden vom privaten Besitzer eingelagert. Nähere Auskünfte sowie Kontaktdaten zum einzigen bekannten Besitzer der KL-39 (Fahrzeug ohne Einbauten) werden auf Wunsch vermittelt.


Gruß Peter


 
Pjoter
Unterstützer
Beiträge: 1.871
Registriert am: 12.01.2011


RE: schon wieder Farbe

#6 von Rüdi , 04.02.2011 10:19

Oh ja, Pjoter, da hat die Realität den Beitrag überholt. Kann ja vorkommen, nich wahr?

Ich werde schnellstmöglich redaktionell eingreifen, damit sich keiner der beiden bekannte Besitzer benachteiligt fühlt.
(was mir allerdings mindestens bei einem ziemlich wumpe wäre )

Bring du mal morgen genug Kleingeld und vielleicht ne Flasche Rostocker Bier mit, dann klären wir das vor Ort

Bis denn dann

Rüdi


Kameradschaftlich und friedfertig.
Der Administrator Rüdi
www.projekt-m21.de

 
Rüdi
Beiträge: 4.877
Registriert am: 07.10.2010

zuletzt bearbeitet 04.02.2011 | Top

   

Verdeckvarianten

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor