Moin (UAZ 452)

#1 von noli_me_tangere , 18.11.2012 11:17

Moin Gemeinde,

mein Name ist Stefan, ich komme aus der Nähe von Heidelberg und es muss ein UAZ 452 sein. Hier angemeldet habe ich mich, weil ich keine Ahnung vom dem Fahrzeug habe und mich ein wenig kundig machen will. Mein Handicap: Ich hab keine Lust und keine Zeit, besonders viel selbst zu schrauben, die Begabung ist auch eher mäßig ausgebildet. Das Fahren soll im Vordergrund stehen - jaja, dann wäre ein anderes Auto vll besser geeignet, aber wo die Liebe halt hinfällt...

Im Moment sind ja vier Angebote bei mobile.de drin, wovon eines mit 9500,- EUR zu teuer, das mit 2000,- EUR in zu schlechtem Zustand (mit Verkäufer gesprochen) und der mit 2500,- EUR zu hässlich ist - somit nur noch einer in der engeren Wahl ist. Leider steht der (von hier aus gesehen) weit im Osten, so dass ich nicht mal eben zur Visite hinfahren kann und nun frage ich mich, ob es nicht klüger ist, einen bei einem tschechischen (Mortar Investments) oder polnischen (Kolobrzeg) Händler zu kaufen - Händler sind doch immer seriös und vertrauenswürdig?!? Und in Prag war ich das letzte mal 1988, auch schon eine Ecke her...

Rüdis Kaufberatung (vielen Dank dafür!) hab ich schon durch, aber die hat mich eher noch verunsichert. Gibt es auch Teile am Auto, die nicht standardmäßig kaputt sind?

So, jetzt kennt ihr meine Sorgen, auch wenn mir dabei wohl keiner helfen kann. Vll eine konkrete Frage: Ist es überhaupt realistisch, einen UAZ 452 ca. 600 km vom Heimatort entfernt auf gut Glück zu kaufen und aus eigener Kraft zu überführen - oder sollte ich lieber gleich einen entsprechenden Anhänger mit Zugfahrzeug mieten und den Wagen erstmal zum Schrauber meines Vertrauens fahren, bevor ich mich damit auf die Straße wage? Wenn ich nach der Kaufberatung gehe scheint mir die Wahrscheinlichkeit, die Strecke ohne Panne zu schaffen, eher gering zu sein...

Ratlos aber voller Vorfreude
Stefan

 
noli_me_tangere
Unterstützer
Beiträge: 293
Registriert am: 18.11.2012


RE: Moin (UAZ 452)

#2 von Russe 469 , 18.11.2012 11:38

Hallo,Stefan

erst einmal herzlich willkommen in dieser Runde der "Verrückten". Ist ja ganz schön mutig, sich auf einen UAZ einzuschießen und gleichzeitig zu sagen, vom schrauben habe ich keine Ahnung.
Dann wird der UAZ wohl doch eher nicht das richtige Fahrzeug für Dich sein. Für den benötigt man nun mal einige handfeste Grundkenntnisse und Fertigkeiten. Sicher, man kann mit den Problemen wachsen aber bei fehlendem Talent ist das sehr schwierig.
Einfach zu sagen, Händler sind immer seriös, ist in meinen Augen auch etwas blauäugig.Sicher kann man Glück haben und einen UAZ bekommen, mit dem man gleich los fahren kann.Über die von Dir genannte Strecke würde ich aber lieber einen Trailer nehmen und zu Hause erst einmal alles probieren. Zum Kauf würde ich dann auch versuchen jemanden aus der Nähe zu finden, der da mit hin kommt und Ahnung hat. Es ist nun mal leider so, das es immer weniger Leute gibt, die wirklich Ahnung vom UAZ haben.Er ist nun mal ein Exot in der heutigen westl. Autowelt. Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg bei Deinem Vorhaben.

herzlichst

Hagen


Liebe mein Monster und "saufe" gern mit ihm.

 
Russe 469
Beiträge: 1.881
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.11.2012 | Top

RE: Moin (UAZ 452)

#3 von Tucker ( gelöscht ) , 18.11.2012 12:08

Ach das seh ich nicht so tragisch, ich habe vom schrauben auch keine Ahnung und meine Baustelle geht auch voran.
Zu fast jeden Problem steht hier was geschrieben und wenn nicht, fragt man einfach nach.
Ich denke es ist sogar besser ein Fahrzeug zu kaufen das noch etwas Arbeit braucht, da man so die Technik verstehen lernt und Reparaturen selber durchführen kann.

Tucker

RE: Moin (UAZ 452)

#4 von knudsen , 18.11.2012 12:39

Hallo Stefan!

Ich habe einen 452er Bus, der aus Polen stammt. Ich musste schon viel an dem Fahrzeug machen und kann meine Erfahrungen für dich kurz und knapp zusammenfassen:

- Wer nicht am UAZ schraubt wird wohl auch bald nicht mehr fahren ("noli me tangere" gilt sicher nicht beim UAZ ). Es macht aber Spaß, sich mit der Technik auseinander zu setzen, da sie logisch konstruiert und relativ einfach zu reparieren ist. Das soll jetzt aber nicht heissen, dass der UAZ nichts taugt! Ganz im Gegenteil, ich finde, dass das ein sehr robustes Fahrzeug ist. Warum man viel schrauben muß? Nun, zum einen weiß man nicht, was so eine Neuanschaffung schon hinter sich hat und zum anderen werkelt da Technik, die konstruktiv in die 60er Jahre zurückreicht. Die war eben wartungsintensiver als modernere Konstruktionen. Aber wenigstens bleibt man nie wegen Elektronikdefekten liegen, die man dann nicht mit dem Hammer am Strassenrand reparieren kann

- Achtung vor tschechischen Händlern. Noch mehr Achtung vor den polnischen. Man kann sicher nichts verallgemeinern und ich möchte mich mit dieser Aussage auch nicht an bestimmte Händler richten, aber es hat sich ganz klar herausgestellt, dass viele angebotene Fahrzeuge nur Lockangebote sind, die entweder noch nie bei dem betreffenden Händler auf dem Hof standen oder schon vor langer Zeit verkauft wurden. Die Taktik ist ganz klar: Man fährt viele viele Kilometer, um das Objekt der Begierde zu kaufen. Und wenn das dann nicht verfügbar ist, ist man dazu geneigt, irgendeinen der zufälliger Weise noch auf dem Hof stehenden Schrottbusse aufzuladen und mitzunehmen, damit sich die lange Fahrt wenigstens gelohnt hat. Hat sie aber vielleicht nicht! Und dann die Zustandsdefinitionen: Mein polnischer Händler hatte eine völlig andere Vorstellung von der vielbemühten Formulierung "guter Zustand" als ich. In Polen scheinen zugespachtelte Rostlöcher dieser Definition zu genügen. Nach meiner Vorstellung sieht das aber anders aus. Kurz gesagt: Der versprochene gute Zustand meines Busses war keiner, ich hatte mir eine Baustelle angeschafft. Guckst du hier: KLICK!

Aber ansonsten kann ich dir nur raten, falls du das bisher noch nicht getan hast, mal so einen Bus zu fahren. Das Erlebnis wird dich nie wieder loslassen!

Grüße, Andreas


Besser selbst geschraubt als nur "alles-selbst-gekauft"!
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.361
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.11.2012 | Top

RE: Moin (UAZ 452)

#5 von Strenzer77 , 18.11.2012 12:52

Moin Stefan,

Kurz gesagt: ich schliesse mich meinen Vorschreibern an ;-) und füge nur hinzu:

die Angebote bei Mo. In..... sind mit Vorsicht zu betrachten! (einschlägige Erfahrung)

Gruß
André


Kein Zahn im Maul, aber in der Kirche La Paloma pfeifen

 
Strenzer77
Unterstützer
Beiträge: 237
Registriert am: 09.08.2012


RE: Moin (UAZ 452)

#6 von knudsen , 18.11.2012 13:03

Genau!

Ein Beispiel? Guckst du hier: KLICK!
Nach diesem auf den Bildern hochinteressant wirkenden Fahrzeug habe ich bereits vor über einem Jahr gefragt. Schon da war es nicht mehr (oder noch nie?) verfügbar, ist aber nach wie vor inseriert!

Als ich dann um Bilder von den anderen angeblich verfügbaren Fahrzeugen gebeten habe, gab es nur Links zu ein paar Grotten, die auch bei Allegro (polnisches Ebay) angeboten wurden. Und das, obwohl die besagte Firma in Tschechien ist... Irgendwie komisch... Keine Ahnung, was man davon halten soll.


Besser selbst geschraubt als nur "alles-selbst-gekauft"!
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.361
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.11.2012 | Top

RE: Moin (UAZ 452)

#7 von GAS66 , 18.11.2012 13:16

Knutzen Damit hast du völlig Recht.Das ist die Masche einiger Tschechischen und Polnischen Händler.
Denn die Fahrzeuge die von der Armee kamen und im akzeptablen Zustand waren sind schon längst
verkauft.Das erlebe ich leider laufend.Die neuste Masche ist die schlechten Fahrzeuge schnell
die Rostlöcher zu spachtel und sie dann noch mal zu lackieren.Deshalb mein TIP wenn du einen Bus
aus dem Ausland holst nimm dir jemanden mit der sich mit der Technik auskennt.


 
GAS66
Unterstützer
Beiträge: 193
Registriert am: 22.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.11.2012 | Top

RE: Moin (UAZ 452)

#8 von noli_me_tangere , 18.11.2012 13:26

Hallo nochmal,

erstmal vielen Dank für die vielen Antworten - damit hatte ich gar nicht gerechnet. Klasse! :-)

Bei Mortar Investments hatte ich angefragt und die gleiche Antwort erhalten: Alle Busse sind im Moment schon reserviert, man bekäme erst in ca. 3 Wochen neue rein... Vielen Dank schon mal für die Warnung, die mein Bauchgefühl bestätigt. Übrigens: Der dort angebotene Bus sieht diesem hier verdächtig ähnlich: Klick Preis unterscheidet sich leicht.

Was das Schrauben angeht: Vll habe ich mich da doch in zu schlechtem Licht dargestellt. Lichtmaschine, Kühler, Stoßdämpfer, Kotflügel, Scheinwerfer usw. hab ich auch schon gewechselt oder mal Ventile eingestellt, geschweißt auch schon mal, um das Auto wieder blickdicht zu bekommen. Aber ich bin kein Automechaniker und tu mir immer schwer mit sowas, darum möchte ich es nach Möglichkeit vermeiden. Zumal ich den ganzen Tag am Rechner sitze, da will ich in der Freizeit grün sehen und damit meine ich nicht die Lackierung ;-)

Erste Erkenntnis: In den Kaufpreis die Mietkosten für den KFZ-Transporter einkalkulieren...

Gruß
Stefan

 
noli_me_tangere
Unterstützer
Beiträge: 293
Registriert am: 18.11.2012


RE: Moin (UAZ 452)

#9 von knudsen , 18.11.2012 13:42

Tatsächlich! Das ist der Bus von Mortar! Es ist sogar das gleiche Bild im Inserat von Mobile.de in der gleichen Auflösung, also ganz offensichtlich direkt aus der Seite von Mortar herauskopiert! Seltsam, seltsam!


Besser selbst geschraubt als nur "alles-selbst-gekauft"!
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.361
Registriert am: 08.10.2010


RE: Moin (UAZ 452)

#10 von kabelede , 18.11.2012 21:56

Bild entfernt (keine Rechte)also ich bin beiden händlern auf den leim gegangen damals
zu mo inv. bin ich gefahren bis kurz vor prag.das fahrzeug war nicht mehr da. der rest von ihm war überteuerter schrott
also bin ich leer wieder nach hause gefahren ..... 1000 km umsonst ,aber nicht kostenlos
dan war ich in koloprez oder wie das heist. das angebotene fahrzeug war wieder nicht mehr da
aber er hatte wetere fahrzeuge die augenscheinlich für einen laien ganz in ordnung aussahen und der preis dafür stimmte auch
also hab ichb mir einen davon aufgeladen ,um nicht wieder leer nach hause zu kommen .....
den hab ich jetzt zu hause stehen und ich muss sagen ich hätte ihn da lassen sollen
er ist zwar wieder instandzusetzen ,aber da bedarf es guter schraubererfahrung,un d daran haperts auch bei mir .
ich hätte nicht gedacht ,dass da so viel drann defekt ist
und nun ist guter rat bekanntlich TEUER
aber ich bekomme ihn schon hin irgendwann
also sei vorsichtig bei diesen "HÄNDLERN" und nimm unbedingt einen erfahrenen uaz schrauber mit
oder es wird ein abendteuer
gruss maik


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
vor dem ohmschen gesetz sind alle gleich ....mit widerstand ist zu rechnen

 
kabelede
Unterstützer
Beiträge: 705
Registriert am: 10.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.11.2012 | Top

RE: Moin (UAZ 452)

#11 von Strenzer77 , 18.11.2012 22:13

Hallo Maik,
weist Du (oder jemand anderer) was das "BORYGO" auf deinem Bus bedeutet.
Das steht auch auf meinem 469 er.

Gruß
André


Kein Zahn im Maul, aber in der Kirche La Paloma pfeifen

 
Strenzer77
Unterstützer
Beiträge: 237
Registriert am: 09.08.2012


RE: Moin (UAZ 452)

#12 von knudsen , 18.11.2012 22:31

Das heisst, dass Frostschutz im Kühlwasser ist. So wurden wohl in Polen die wintertauglichen Fahrzeuge markiert. Borygo ist in Polen ein Chemiefabrikant, der unter anderem Kühlerfrostschutz herstellt. Borygo ist zum Sammelbegriff für Kühlerfrostschutz geworden, wie bei uns Glysantin von BASF.

Grüße, Andreas


Besser selbst geschraubt als nur "alles-selbst-gekauft"!
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.361
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.11.2012 | Top

RE: Moin (UAZ 452)

#13 von kabelede , 18.11.2012 22:37

genauso ist das
gruss maik


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
vor dem ohmschen gesetz sind alle gleich ....mit widerstand ist zu rechnen

 
kabelede
Unterstützer
Beiträge: 705
Registriert am: 10.10.2010


RE: Moin (UAZ 452)

#14 von Strenzer77 , 18.11.2012 22:40

Danke Andreas!!!!!

Ich dachte, es ist irgendeine Ortsangabe? Da hätte ich mich ja tot Googlen können ;-)

Gruß
André


Kein Zahn im Maul, aber in der Kirche La Paloma pfeifen

 
Strenzer77
Unterstützer
Beiträge: 237
Registriert am: 09.08.2012


RE: Moin (UAZ 452)

#15 von noli_me_tangere , 18.11.2012 22:45

Hallo Maik,

nach deinen tollen Erfahrungen hat sich das mit Prag und Polen wohl erledigt ;-)
Noch eine Frage: Wie viel Gesamtgewicht hatte der Bus inkl. Anhänger? Mein Auto kann nur 1,6to ziehen, und der Bus alleine hat ja schon 1,7to, soweit ich gesehen habe.

Grüße
Stefan

 
noli_me_tangere
Unterstützer
Beiträge: 293
Registriert am: 18.11.2012


RE: Moin (UAZ 452)

#16 von knudsen , 18.11.2012 22:46

@ André:

Gerne!

Darüber habe ich auch schon gerätselt, bin ich doch beim Abschleifen meiner Lüftungsklappe ebenso auf dieses komische Wort gestoßen.

Aber es soll trotzdem sehr schön sein in Borygo, der einzigen garantiert ganzjährig frostfreien Stadt in Polen!

Grüße, Andreas


Besser selbst geschraubt als nur "alles-selbst-gekauft"!
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.361
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.11.2012 | Top

RE: Moin (UAZ 452)

#17 von noli_me_tangere , 31.01.2013 22:30

So, liebe Gemeinde,

es ist vollbracht: Heute früh wurde mir mein UAZ452 vom netten polnischen Subunternehmer auf den Hof gestellt. Und wenn mein Smartphone wüsste, wie man scharfe Fotos macht, hätte ich hier jetzt was zum zeigen... Vll morgen.

Kurz Eckdaten: polnischer Vermesser, gekauft bei Moto Armia in Polen für 1.850,- EUR. Transport via KFZ-Service Franzke für 770,- EUR von Bialystok in die Nähe von Heidelberg. Diese Infos für Leute, die auch in Polen kaufen wollen und wie ich am Anfang händeringend nach Infos zu Speditionen, Händlern, Preisen usw. suchen...

Etwas über 100 Meter bin ich schon gefahren, habe jetzt Muskelkater in den Armen und den Wagen gefühlte 20 Mal abgewürgt - real war es wohl nur 15 Mal. Ich bin NATÜRLICH begeistert, auch wenn ich keine Schlüssel für die Türen mitbekommen habe - macht nix, die sind eh so verzogen, dass sie nicht schließen.

Das nächste Ziel ist jetzt, den Wagen zum TÜV zu fahren und die Liste abzuarbeiten, die ich dort wohl erhalten werde...

Grüße Stefan

 
noli_me_tangere
Unterstützer
Beiträge: 293
Registriert am: 18.11.2012


RE: Moin (UAZ 452)

#18 von Wolgakurier , 31.01.2013 22:44

Glückwunsch zum Neuerwerb und.... Fotos bitte!!!


Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein entgegenkommender Zug sein. (G.Gysi)

 
Wolgakurier
Unterstützer
Beiträge: 1.006
Registriert am: 06.04.2012


RE: Moin (UAZ 452)

#19 von knudsen , 31.01.2013 22:50

Hallo neuer Busfahrer!

Von mir auch noch mal herzliche Glückwünsche zu deinem 452er!!!

Viele Grüße, Andreas


Besser selbst geschraubt als nur "alles-selbst-gekauft"!
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.361
Registriert am: 08.10.2010


RE: Moin (UAZ 452)

#20 von Muck , 31.01.2013 22:53

Nicht Busfahrer Buhanka Fahrer sind Brotlaibfahrer


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010


RE: Moin (UAZ 452)

#21 von Pjoter , 01.02.2013 09:41

Auch von mir die besten Wünsche!

Über die Worte meines Vorredners brauchst du dir keine Gedanken machen,

der schreibt öfter mal dummes Zeug!

Gruß und viel Glück beim TÜV

und vor allem Bilder, Bilder, Bilder.......


UAZ Fahrer sind der lebende Beweis, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tod führt.

 
Pjoter
Unterstützer
Beiträge: 1.871
Registriert am: 12.01.2011


RE: Moin (UAZ 452)

#22 von Muck , 01.02.2013 11:23


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010


RE: Moin (UAZ 452)

#23 von noli_me_tangere , 01.02.2013 16:22

Kurzzeitkennzeichen sind besorgt, morgen früh geht es zum TÜV und damit zum erstenmal richtig auf die Straße. Wie Weihnachten :)

Ich hoffe, dann noch weitere und bessere Fotos machen zu können...
Bild entfernt (keine Rechte)

Edit: Weiß jemand, was WP95 über den Tankeinfüllstutzen bedeutet? Steht das für Super bleifrei?

Grüße
Stefan


 
noli_me_tangere
Unterstützer
Beiträge: 293
Registriert am: 18.11.2012

zuletzt bearbeitet 01.02.2013 | Top

RE: Moin (UAZ 452)

#24 von Rüdi , 01.02.2013 17:43

Na da bin ich ja mal gespannt, was beim Tüff bei rauskommt. Ganz schön mutig, dass du den Bus einfach so, gekauft wie gesehen, beim Tüff zeigen willst. Respekt. Wie gesagt: Man darf gespannt sein. Viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden.


 
Rüdi
Beiträge: 4.912
Registriert am: 07.10.2010


RE: Moin (UAZ 452)

#25 von noli_me_tangere , 01.02.2013 17:54

Hallo Rüdi,

ich rechne nicht damit, dass ich TÜV bekomme. Aber ich will eine Mängelliste, an der ich mich abarbeiten kann. Sonst würde ich jetzt damit anfangen, die Türen gerade zu biegen oder sonstige eher unwichtige, aber für mich offensichtliche Sachen zu machen und bekäme den Bus doch nicht auf die Straße. So aber weiß ich, was ich selbst machen kann und womit der polnische KFZ-Meister um die Ecke seinen Urlaub finanzieren kann.

Viele Grüße
Stefan

 
noli_me_tangere
Unterstützer
Beiträge: 293
Registriert am: 18.11.2012


   

Vorstellung

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor