Grüße aus der Oberlausitz

#1 von Belarus , 26.08.2013 15:12

Hallo Gemeinde,
bin seit kurzem Besitzer eines UAZ 469B. In diesem UAZ war orginal der Funkgerätesatz R-1125 verbaut... also ne NVA Funkbude.
Ein paar Relikte sind davon noch im Auto zu finden ;) Das Herz wurde vom Vor-Vorbesitzer gegen einen Mercedes-Benz Dieselmotor getauscht, was ich auch so beibehalten möchte... Ansonsten kann ich für die Zukunft dieses UAZ nur sagen, es wird kein NVA-Auto!
Ich schätze nächstes Jahr wird er im Glanz der sowjetischen Militärpolizei erstrahlen... hofft man zumindestens.

So nun ein paar kurze Worte über mich... weiblich, 24 und vergeben
Ich besitze noch einen Belarus MTS50 Bj. 69 und habe mich bei diesem in 14er und 12er Schrauben verliebt und wusste es kommt nur noch russische Technik auf den Hof
Also wer Fragen zu Belarus hat kann ich gerne beantworten und hoffe das ich euch auch nerven darf, wenn ich mal nicht weiter weiß am UAZ ;)











PUFF PENG Anja

 
Belarus
Beiträge: 57
Registriert am: 26.08.2013


RE: Grüße aus der Oberlausitz

#2 von Axel61 , 26.08.2013 18:37

Hallo Anja,

Na dann herzlich willkommen im Forum.
So jung und schon vom Russenvirus infiziert...

Belarus hab ich vor einigen Jahren (waren es 24...?) noch von Berufs wegen gefahren und repariert.


Viele Grüße,

Axel


Zeig mal her, ich kann das! ...Oh, ...Kaputt.

 
Axel61
Unterstützer
Beiträge: 1.661
Registriert am: 22.12.2010


RE: Grüße aus der Oberlausitz

#3 von Headmaster , 26.08.2013 20:05

Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Das "und vergeben" gefällt mir sehr gut :-)

Viel Spaß hier im Forum.

Toni

 
Headmaster
Unterstützer
Beiträge: 117
Registriert am: 29.05.2013


RE: Grüße aus der Oberlausitz

#4 von UBC , 27.08.2013 09:53

naja, lieber vergeben als vergeblich...

 
UBC
Unterstützer
Beiträge: 813
Registriert am: 08.10.2010


RE: Grüße aus der Oberlausitz

#5 von Belarus , 06.07.2014 23:13

Hallo Gemeinde....

Darf heute berichten das ich mich halbherzig mit meinem UAZ beschäftigt habe, da ich von ständigen Schleif und Lackierarbeiten an meinem belarus die Schnauze voll hatte.

Also noch mal zu Info, hab den UAZ zum gefühlten Zeitpunkt zerlegt gekauft...
Hab erst mal de Handbremse weil die so gut wie auseinander war wieder schick gemacht, fest gestellt das vom kadarnflansch ne Schraube weg gerissen is, mit Gewalt probiert wurde den Flansch zu lösen... Obwohl de Schraube mit der wapu dann doch raus zu holen war ;)

Hab nun noch die eine Rahmentraverse unterm Getriebe/Handbremstrommel eingezogen.

Aber als ich nun wieder des Getriebe wieder "lagern" wollte, festgestellt das mir die untersten gummipuffer fehlen :(

Frage am Rande... Kann mir da jemand gegen nen obulus aushelfen?

Die Kupplung hab ich mir heute auch mal angesehen... Und sofort Feierabend gemacht ;)

Liebe Grüße Anja


 
Belarus
Beiträge: 57
Registriert am: 26.08.2013


RE: Grüße aus der Oberlausitz

#6 von Pjoter , 07.07.2014 10:18

Moin Anja,
um eventuelle Missversständnisse vorzubeugen,
Kupplung und Getriebe sind aber noch original UAZ, oder sind dort auch schon Mercedes-Benz Teile verbaut ?

Gruß Peter


UAZ Fahrer sind der lebende Beweis, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tod führt.

 
Pjoter
Unterstützer
Beiträge: 1.871
Registriert am: 12.01.2011


RE: Grüße aus der Oberlausitz

#7 von Belarus , 07.07.2014 21:01

Hi Peter,
Ja bis zur kupplungsglocke ist alles UAZ.
Hab nochmal Ebay durchforstet, da gibts einen Lagerbock B-ware für 5€ ich denke das sollte reichen, wenn sich nichts gebrauchtes ergibt.

Heute hab ich de ausrückklaue ausgebaut, festgestellt das beide Halter an der Klaue weggebrochen sind und an einer Klaue ein Kabelbinder dran ist, deren Funktion mir noch ein Rätsel ist. ;)

Da sich das Kupplungspedal auch nicht mehr im geringsten durchtreten ließ bin ich dem heute auch mal nachgegangen... Vorerstes Problem ist erstmal das der Drucknehmer bzw. Kupplungszylinder total festgegammelt ist. Mit einweichen und Hammerschlägen ist der Zylinder erstmal drin und weigert sich nun wieder rauszukommen. Ich denke ne neu Anschaffung erspart mir viel ärger und mühe.

Soweit erst mal genug Katastrophen ;) ;) ;)

Liebe Grüße Anja


 
Belarus
Beiträge: 57
Registriert am: 26.08.2013


RE: Grüße aus der Oberlausitz

#8 von Fischi ( gelöscht ) , 07.07.2014 21:15

kannste mit ner Fettpresse wieder ausdrücken, aber wenn er so festgegammelt ist, kannste lieber neu kaufen.
Tip : Guck mal, ob der vom Lada nicht der gleiche ist, Ladateile sind oft um Längen billiger, als UAS Teile...,


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

So wern ma alle endn..:
http://www.myvideo.de/watch/5520803/STS_Der_alte_Mann

Fischi

RE: Grüße aus der Oberlausitz

#9 von Belarus , 07.07.2014 23:43


 
Belarus
Beiträge: 57
Registriert am: 26.08.2013


RE: Grüße aus der Oberlausitz

#10 von Pjoter , 08.07.2014 08:06

Moin Anja,
zur Not hätte ich noch eine gute, aber gebrauchte Kupplung liegen.
Den Automaten könnte ich dann noch genau einstellen.

Gruß Peter


UAZ Fahrer sind der lebende Beweis, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tod führt.

 
Pjoter
Unterstützer
Beiträge: 1.871
Registriert am: 12.01.2011


RE: Grüße aus der Oberlausitz

#11 von Fischi ( gelöscht ) , 08.07.2014 10:25

Zylinder kannste weghauen.. ;-)


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

So wern ma alle endn..:
http://www.myvideo.de/watch/5520803/STS_Der_alte_Mann

Fischi

   

Moin Moin aus Lettland
Ein neuer in der Uaz Gemeinde

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor