Neuanschaffung

#1 von Plinse ( gelöscht ) , 18.04.2012 09:04

Hallo Werte UAZ Freunde,
da ich neu in diesem Forum bin, eine kurze Vorstellung meinerseits.
Ichabe mich mit meinem Spitznamen Plinse angemeldet. Ich wohne im Landkreis Gotha.
Ende diesem Monats hole ich meinen UAZ 469 B ab.
Daraus ergeben sich einige Fragen.
Mein neuer hat mindestens 2 Jahre ohne Bewegung gestanden. Mir ist schon klar das ich die volle Wartung, inclusive aller Flüssigkeitswechsel durchführen muss.
Gibt es weitere Besonderheiten zu beachten?
Welches Motoröl schlagt ihr vor? Verträgt das Karftstoffsystem E10?
Gibt es eine Versicherung die von euch empfohlen wird?
Da ich das letzte Mal einen UAZ 1980 bewegt habe, suche ich auch eine Bedienanleitung als pdf.
Ich bin gespannt auf Antwort.

MfG Plinse


Plinse

RE: Neuanschaffung

#2 von Lothar , 18.04.2012 09:31

Na dann herzlich willkommen im Reich der Idioten...
Welches Baujahr ist der UAZ, den Du gekauft hast? Hat er Einkreis-oder Zweikreisbremse?
Wechsel auf alle Fälle das Motoröl gegen SAE 30 oder 20W 50 und bau gleich einen neuen Filter ein. Die Getriebe und Differentiale brauchen auch frisches Öl, z.B. 85 W 90. Da die Einfüllschraube des Verteilergetriebes tiefer liegt als die des Getriebes, beide Ölstände aber miteinander kommunizieren, solltest Du nach dem Ablassen zuerst das Verteilergetriebe auffüllen. Es ist normal, daß der Ölstand im Schaltgetriebe ca. 1 cm durch den Füllstandsausgleich absinkt.
Wechsel auch die Bremsflüssigkeit und nimm mal die Trommeln ab, um zu sehen, wie der Zustand der Radbremszylinder und Bremsbeläge ist.
Schau auch mal in die Radnaben, ob das Fett noch schmierfähig ist. Denk auch daran, die Achsschenkelbolzen der Vorderachse mit Fett zu versorgen.
Das Kühlsystem spülst Du am besten mehrfach mit einem Gartenschlauch, bis Rost und Mulm weitestgehend entfernt sind. Dann füll gleich genügend Frostschutz mit rein. Bitte schmiere auch die Wasserpumpe vor Inbetriebnahme ab.
Nach 1000 km Laufleistung würde ich nochmals alle Öle wechseln. Dann hast Du damit Ruhe und brauchst nur noch sporadisch nach den Füllstanden zu schauen. Nur das Motoröl sollte jährlich gewechselt werden.
Gruß
Lothar


Wer offen für alles ist, kann nicht ganz dicht sein.

 
Lothar
Unterstützer
Beiträge: 1.453
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.04.2012 | Top

RE: Neuanschaffung

#3 von Rüdi , 18.04.2012 10:31

Hallo Plinse,

herzlich WILLKOMMEN auch von mir, wenngleich NICHT im Reich der "Idioten" ... sondern im Kreise der UAZ- Interessierten.

Lothar hat ja schon vieles treffend beschrieben (bis auf die "Idioten), gleichwohl möchte ich darum bitten bzw. darauf hinweisen, dass wir alle weiteren Fragen, die sicher noch von dir kommen werden, in den entsprechenden Rubriken behandeln, in Ordnung?

Nun denn. Eine Bedienungsanleitung wirst du nicht wirklich brauchen. Da mach dir mal keine Sorgen. Auch wenn du 1980 das letzte Mal in einem UAZ gesessen hast, ist das wie`s Fahrradfahren oder schwimmen. Das verlernt man nicht. Was du wissen musst: Beim Schalten mit Zwischengas und Zwischenkuppeln, soll heißen, vom 1. Gang in den 2. einmal die Kupplung kurz kommen lassen. Beim Runterschalten vom 3. in den 2. Gang auf Drehzahl und Geschwindigkeit achten und Kupplung mit Zwischengas kommen lassen. Dann hält das Getriebe länger und das Schalten kriegt dan nicht jeder im Umkreis von 500 Metern zu hören.
Der Hebel (zum Beifahrer hin) schaltet die Vorderachse zu. Den Hebel in Fahrtrichtung nach vorn bewegt heißt: Allrad an, also Vorderachse zugeschaltet. Erst dann kannst du den Hebel, der zu dir hinzeigt, aber im gleichen "Loch" steckt, nach hinten bewegen und die Untersetzung einschalten. Aber Vorsicht! Das karrzt zuweilen, wenn man(n) die Untersetzung nicht richtig reinkriegt, was aber nicht schlimm ist.
Beim losfahren vergisst man(n) gern auch mal die Handbremse, wenn keine Kontrollleuchte da ist, die einen daran erinnert.

Ansonsten einfach reinsetzen, erinnern und losfahren. Eben wie Fahrradfahren

Wie gesagt: Alles Weitere in den entsprechenden Rubriken. Du hast ja schon ein paar Tage hier bei uns gestöbert und wirst das eine oder andere bereits gefunden haben. Wenn nicht, dann versuch einfach mal die Suchfunktion. Da kommen zuweilen auch mal Treffer bei raus

Beste Grüße

Rüdi


Kameradschaftlich und friedfertig.
Der Administrator Rüdi

 
Rüdi
Beiträge: 4.907
Registriert am: 07.10.2010


   

Ein Hallöchen in die Runde
Mongolei

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor