Neuer mit 3151, NVA Portalachser

#1 von NVA Portal , 18.01.2017 18:04

Hallo an das Forum,

ich möchte mich kurz vorstellen. Seit einiger Zeit reise ich jeden Sommer zur Geländeausfahrt in die Ukrainischen Karpaten.
UAZ findet man hier in jedem Zerfallsstadium.

Mich haben die Fahrzeuge begeistert, so habe ich mir ein Wägelchen gegönnt. Als ein NVA Portalachser im Angebot war, musste ich zuschlagen.

Der UAZ ist in guten originalen Zustand, selbst der Erstlack ist noch vorhanden, teils mit schöner Patina.

Etwas verwundert bin ich über die schwarzen Streifen, eventuell weis jemand welche Einheit eine solche Kennzeichnung hatte. Jedenfalls ist es wohl nicht üblich, dass die Fahrzeuge bei der NVA Portalachsen hatten, das habe ich schon mitgelesen.
Eventuell kann jemand die Lackierung deuten.

Das Fahrzeug hat rechts unter dem Seitenblinker eine Steckerleiste, und einen Lüfter an der Spritzwand vorne neben dem Kühler, für was waren denn die?

Vielen Dank..

Grüße

ThomasBild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)


UAZ 3151 NVA, Portalachser

 
NVA Portal
Unterstützer
Beiträge: 44
Registriert am: 18.01.2017

zuletzt bearbeitet 18.01.2017 | Top

RE: Neuer mit 3151, NVA Portalachser

#2 von Axel61 , 18.01.2017 22:23

Hallo Thomas,

Üblich waren Portalachser bei der NVA nicht, aber gegeben hat es sie natürlich.
Z.B. Funkfahrzeuge, Fahrzeuge des chemischen Dienstes, u.ä..

Schwarze Streifen gab es glaube ich bei der NVA nicht, kann mich da aber auch irren.
Ich meine es gab nur grün, kurz vor der Wende sollte noch Flecktarn eingeführt werden.

Schön das du einen weitern Portalachser pflegst und erhältst, aber es gibt bei den Achsen auch einiges zu beachten.
Regelmäßige Ölstandskontrolle ist da angeraten.

Steckerleiste unter dem rechten Blinker lässt auf Chemiker schließen, erkennen kann ich die typische Leiste auf deinen Fotos aber nicht.


Viele Grüße

Axel


Eh isch misch uffrech, isch mir's lieber egal...

 
Axel61
Unterstützer
Beiträge: 1.641
Registriert am: 22.12.2010

zuletzt bearbeitet 18.01.2017 | Top

RE: Neuer mit 3151, NVA Portalachser

#3 von NVA Portal , 18.01.2017 22:35

Hallo Axel,

Danke für die Infos.

Könnt sein dass die schwarze Bemalung zivil aufgebracht wurde.

Die Steckleiste ist nicht zu erkennen, ist aber dran. Ist innen direkt mit der Batterie verbunden, muss demnach für Strom gewesen sein.

Ist noch ein Lüfter verbaut, schaut aus wie ein alter Fön, mit einem Kasten mit Schalter neben dem Kühler, muss mal Bilder machen,
Stelle ich ein.

Waren Portalachsen sehr selten? Kann man abschätzen wie viele es gab?

Erstaunlich ist, dass die Fahrzeuge so wenig Rost haben. Keine Durchrostung nach 30 Jahren, finde ich enorm.

Ist natürlich noch einiges zu machen, aber hier finde ich ja wirklich sehr gute Infos, Danke dafür.

Grüße
Thomas


UAZ 3151 NVA, Portalachser

 
NVA Portal
Unterstützer
Beiträge: 44
Registriert am: 18.01.2017


RE: Neuer mit 3151, NVA Portalachser

#4 von russ.Snaiper , 19.01.2017 11:47

Hallo Thomas , was die schwarze Farbe betrifft , an den Türen und Kotflügeln , würde ich sagen ist ein zusätzlicher Rostschutz , weil dort die typischen Roststellen waren . Wenn die Steckerleiste nahe der Batterie ist und auch direkt zur Batterie gehen , dann ist es die Anlage zum Fremdstarten . Hatte jedes NVA-Fahrzeug . Diente zum Einfacheren Überbrücken .


Probieren geht über Studieren !

 
russ.Snaiper
Unterstützer
Beiträge: 558
Registriert am: 25.12.2011


RE: Neuer mit 3151, NVA Portalachser

#5 von russ.Snaiper , 19.01.2017 12:01

Sieht die Leiste so aus ? Bild entfernt (keine Rechte) Dann ist das die Kupplung fürs Überbrückungskabel !


Probieren geht über Studieren !

 
russ.Snaiper
Unterstützer
Beiträge: 558
Registriert am: 25.12.2011


RE: Neuer mit 3151, NVA Portalachser

#6 von Axel61 , 19.01.2017 12:35

Hallo Thomas,

Zitat von NVA Portal im Beitrag #3
Ist noch ein Lüfter verbaut, schaut aus wie ein alter Fön, mit einem Kasten mit Schalter neben dem Kühler, muss mal Bilder machen,
Stelle ich ein.


Ohne Bilder natürlich nur zu vermuten, aber ich nehme ganz stark an, das es sich bei dem "alten Fön" um das Gebläse der Vorwärmanlage handelt. Vielleicht ist sie auch noch eingebaut, musst mal unten zwischen rechtem Vorderrad und Auspuffrohr schauen.
Die ist glaube ich noch seltener als die Portalachsen.

Also mach das mal mit dem Bildern, sind immer heiß begehrt hier und tragen wesentlich zur Klärung bei.

Angeblich sollen 3 - 5 % Portalachser gewesen sein, aber auf Treffen tauchen immer mehr auf, keine Ahnung wo die alle herkommen...


Viele Grüße,

Axel


Eh isch misch uffrech, isch mir's lieber egal...

 
Axel61
Unterstützer
Beiträge: 1.641
Registriert am: 22.12.2010

zuletzt bearbeitet 19.01.2017 | Top

RE: Neuer mit 3151, NVA Portalachser

#7 von NVA Portal , 19.01.2017 16:24

Gute Infos, Ich mach am besten Bilder, für die Details.

da bin ich mal gespannt, was da noch alles zu finden ist am Wägelchen. Ich stelle schnellstmöglich die Bildchen ein.

Danke für die Hilfe.

grüße
Thomas


UAZ 3151 NVA, Portalachser

 
NVA Portal
Unterstützer
Beiträge: 44
Registriert am: 18.01.2017


RE: Neuer mit 3151, NVA Portalachser

#8 von Rüdi , 19.01.2017 16:36

So Männers, darf ich denn AUCH HIER mal alle Beteiligten darauf hinweisen und daran erinnern, in welcher Rubrik ihr euch befindet!?
Der Worte zwecks Vorstellung sind hier nun genug gewechselt. Vielen Dank dafür.
Euer Eifer und Enthusiasmus in allen Ehren... gleichwohl geht hier doch nun einiges zu sehr ins Detail.

Für alles Weitere haben wir schließlich die verschiedenen Rubriken im Forum.
Jetzt kommen wir hier also zum guten Schluss und wer möchte, der eröffnet in der passenden Rubrik mit einer aussagekräftigen Überschrift ein neues Thema.

Dieser Faden ist geschlossen.

Admingrüße


"Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber ich weiß, dass es anders werden muss, damit es besser werden kann!" Georg Christoph Lichtenberg

 
Rüdi
Beiträge: 4.877
Registriert am: 07.10.2010

zuletzt bearbeitet 19.01.2017 | Top

   

Hallo aus München :)
ein Neuer entdeckt den alten Russen wieder

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor