GAZ 66 R 142

#1 von alektor , 12.08.2018 12:40

Moin Liebe Leute und Speziel die Schrauberfraktion

mir ist ein neuer Patient zugelaufen. es handelt sich um einen GAZ66 mit R 142 funkkoffer ohne funktechnik. der zustand ist als sehr gut zu bezeichnen es stehen erst echte 780Km!! auf dem tacho. er stand 20 jahre dunkel und trocken in einer scheune. leider hat der bisherige besitzer vor jahren alle acht zündkerzen herausgeschraubt. das resultat der motor ist fest. seid etwa 2 wochen wirkt ein guter schuss diesel in jedem brennraum.
meine bisherigen versuche beschränken sich auf vorsichtiges einwirken auf die 46er mutter mit kurbelaufnahme verbaut an der Elektromagnetischen kupplung für den Generator.
zweitens. gehöriger zug mit einem greifzug und umlenkrolle der den ganzen wagen mit stehenden rädern über beton zieht. vor der variante mit einem trecker zu ziehen, habe ich mit blick auf den rest vom antriebsstrang etwas angst?
nun zu der frage welche tips gibt es noch denn motor vieleicht doch los zu bekommen? und weitergedacht ist es möglich die laufbuchsen nach oben herauszuziehen bei eingebautem motorblock? bekomme ich überhaupt die ölwanne am diff vorbei? bekomme ich alle pleullager von unter losgeschraubt? wie sind eure erfahrungen???

Liebe Grüße Alex

 
alektor
Beiträge: 135
Registriert am: 20.02.2015


RE: GAZ 66 R 142

#2 von Rüdi , 14.08.2018 07:14

Hallo Alex,

Glückwunsch zum Neuzugang. Zum Thema Motor: Ich an Deiner Stelle würde keine Hauruck-Aktionen probieren, sondern planmäßig und ordnungsgemäß die Köpfe demontieren und die Brennräume beäugen. Dann siehst Du, was los ist und kannst weiter entscheiden ... Zylinderkopfdichtungen sind verfügbar und eher von kleinerem Übel ...
Selbst wenn Du den Motor frei drehen könntest, hast Du die Ursache nicht ermittelt und so einem Motor würde ich nicht über den Weg trauen und schon gar nicht auf Langstrecke fahren, denn: Irgendwas MUSS festgerostet sein und die Annahme liegt nahe, dass es die Kolbenringe sind.

Wenn Du den Motor instandsetzen möchtest, dann halte ich - wie besprochen - ein paar Ersatzteile für Dich bereit. Du weißt, dass ich noch zwei V8er auf Palette stehen habe, und den einen wollte ich sowieso zerlegen und schauen, was mit dem los ist. Warum also nicht Hand-in-Hand aus Deinem und meinem wieder EINEN funktionierenden machen? Du kannst ihn aber auch im Stück haben, mußt ihn nur abholen ...

Beste Grüße und gutes Gelingen, hast ALLES RICHTIG gemacht, indem Du den "Patienten" nach Hause geholt hast.

Rüdi


"Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber ich weiß, dass es anders werden muss, damit es besser werden kann!" Georg Christoph Lichtenberg

 
Rüdi
Beiträge: 4.765
Registriert am: 07.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.08.2018 | Top

RE: GAZ 66 R 142

#3 von mad-morg , 14.08.2018 08:10

hi,
besser als diesel wäre petroleum oder das vielgeschmähte wd40.
aber wie schon gesagt, motoren die einmal fest waren ist nicht zu trauen...

mfg

 
mad-morg
Unterstützer
Beiträge: 65
Registriert am: 21.05.2017


RE: GAZ 66 R 142

#4 von alektor , 16.08.2018 19:47

Hi Rüdi

Das kling doch sehr gut. Im Augenblick habe ich viel um die Ohren, wenn ich zeit habe melde ich mich mal bei dir. Vieleicht mit einem Lecker Mahn& Ollrich auf der Tanke.

 
alektor
Beiträge: 135
Registriert am: 20.02.2015


RE: GAZ 66 R 142

#5 von Rüdi , 16.08.2018 21:46

So werden wir tun. Die Oldie-Tanke fetzt. Mach in Ruhe und nix überstürzen mit Deinem GAS-66. Das wird schon.
Beste Grüße Rüdi


"Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber ich weiß, dass es anders werden muss, damit es besser werden kann!" Georg Christoph Lichtenberg

 
Rüdi
Beiträge: 4.765
Registriert am: 07.10.2010


   

GAS66 Bremsdruck immer wieder weg, Fehlersuche ?
Zu wenig Bremsdruck seit Radbremszylinderwechsel

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor