RE: Watt tiefen anzeige

#51 von knudsen , 15.11.2012 21:17

Schade, das hätte man bei der Bauweise ja locker realisieren können.

Grüße, Andreas


Besser selbst geschraubt als nur "alles-selbst-gekauft"!
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.361
Registriert am: 08.10.2010


RE: Watt tiefen anzeige

#52 von Muck , 15.11.2012 21:19

Spritzwasserdicht ist sie. Wasserdicht ist sie nicht, da dem ZV die Dichtung fehlt.


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010


RE: Watt tiefen anzeige

#53 von knudsen , 15.11.2012 21:21

Aha, also wie meine Uhr aus China. Waterresistant heißt das ja heute. Und stand auch drauf


Besser selbst geschraubt als nur "alles-selbst-gekauft"!
Ein Leben ohne UAZ ist möglich, aber sinnlos!

 
knudsen
Unterstützer
Beiträge: 3.361
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 15.11.2012 | Top

RE: Watt tiefen anzeige

#54 von Muck , 15.11.2012 21:23

Und Wasserdicht heißt bis 1m bei 5min oder so

P.S. Es gibt neues zum T, muss aber noch genau bestätigt werden.


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010

zuletzt bearbeitet 15.11.2012 | Top

RE: Watt tiefen anzeige

#55 von Fischi ( gelöscht ) , 15.11.2012 22:03

Andreas, den Verteiler kannste eigentlich ganz einfach selbst Wasserdicht machen, mußt nur den großen Mantel, und den Deckel mit einer Dichtung versehen, beim Einbau, oder mit Bärendreck oder sowas dichtschmieren, und schon isser dicht.
Die Kabel und Kerzenstecker sind dicht, nur die Hülle um die Kappe halt nicht.Auch die Zuleitungen sind dicht.
Was meinste, warum ich damit immer noch rumfahre........, das hat schon seinen Grund.


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

Und immer dran denken...
http://www.youtube.com/watch?v=U7-60tyLQ...ayer_embedded#!

Fischi

RE: Watt tiefen anzeige

#56 von Muck , 15.11.2012 22:18

Ein Offroad Trick, einfach immer Vaseline dabei haben, da bekommt man alles kurzzeitig dicht.


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010


RE: Watt tiefen anzeige

#57 von Jin ( gelöscht ) , 15.11.2012 22:43

Hallo miteinander,

wie da die Wogen hochgehen! Und das alles wegen einem T, gewisse Beiträge sind ja schon knapp an virtuellen Handgreiflichkeiten vorbei geschrammt ;) Eventuell hatte manch einer auch zu viel E10 im Blut, zum Glück wird das im Ösiland noch nicht eingeführt, also fällt es mir leichter sachlich zu bleiben. Das Thema ist nämlich nicht uninteressant!

Ganz ehrlich gebe ich gleich zu, dass ich die Bedeutung von der Markierung selbst bis heute nicht gekannt habe, allerdings erschien mir das "T" für "Tiefe" gleich etwas unlogisch. Und wie Ihr schon richtig vermutet habt, hat das "T" in der Tat nichts mit "Tiefe" zu tun, warum sollte es auch? Auf russisch heißt "Tiefe" ja "Глубина", also wenn, dann hätte es ein großes "Г" sein müssen. Ihr habt auch richtig bemerkt, dass manche Fahrzeuge es haben, manche nicht, es jedoch viel öfter auf LKWs zu finden ist, und bei manchen auf einer Höhe, wo selbst der Fahrer absaufen würde.

Ich habe also etwas auf russischen Foren gesucht und siehe da: das "T" im Dreieck steht für "Transportfahrzeug" (Транспорт), gemeint ist damit, dass dieses Fahrzeug für den alltäglichen Gebrauch bestimmt ist und primär zum Transportieren von was auch immer (Truppen, Waren, Kommandeure, etc.) verwendet wird, also quasi ein "Systemerhalter" ist. Hingegen sind die Fahrzeuge ohne dem "T" - Kampf und Einsatzbereit, je nach Typ auch mit Munition bestückt.

Der Sinn war wohl, dass die täglichen Transporter hohe Kilometerstände hatten und man sehr wohl davon ausging dass die mal wo liegen bleiben können, die "normalen", also ohne dem "T", hingegen, mussten jederzeit in den Krieg ziehen können und wurden entsprechend geschont und für den Einsatz gewartet.

In diesem Zusammenhang erscheint auch logisch, dass vor allem viele LKWs das "T" Symbol haben - denn Sie haben ja dauernd etwas herum transportiert, die UAZ aber seltener.

Ich hoffe das Mysterium ist somit geklärt und auch ich habe wieder etwas gelernt.

Grüße,
Jin

P.S. ich bitte sämtliche Rechtschreibfehler, die mir bestimmt unterlaufen sind und noch unterlaufen werden, sowie Missachtung der Beistrichregeln, zu entschuldigen ;] Mit der Groß-Kleinschreibung happerts bei mir übrigens auch :I

Jin

RE: Watt tiefen anzeige

#58 von Muck , 15.11.2012 22:56

Jetzt sind wir alle schlauer Gibt auch noch andere solcher Symbole (anstatt des T´s), die sind aber noch seltener anzutreffen.


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010


RE: Watt tiefen anzeige

#59 von Fischi ( gelöscht ) , 15.11.2012 23:07

Das macht Sinn.Bei den wenigen SA Truppen im Rostocker Raum , war es auch immer so, daß die mit nem Schweine SiL überall rumgefahren sind, meist mit einem rostbraun gestrichenem Container auf der Pritsche. Das war vermutlich der Einkaufswagen.
Die haben dann vermutlich das T drangehabt.
Das ist also eigentlich ein Kennzeichen für die Standortverwaltung, bei der Bundeswehr StoV genannt, ich weiß nicht , wie das bei der NVA hieß.
Die Gefechtsfahrzeuge hat man ja am Tage nie zu sehen gekriegt.Außer Dezember 79, da waren die Straßen auf einmal voll mit nagelneuen Ural und SiL....., da haben wir erstmal gemerkt, das da doch mehr im Wald sitzt....


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

Und immer dran denken...
http://www.youtube.com/watch?v=U7-60tyLQ...ayer_embedded#!

Fischi
zuletzt bearbeitet 15.11.2012 23:09 | Top

RE: Watt tiefen anzeige

#60 von Fränki ( gelöscht ) , 15.11.2012 23:11

@ Spechtie....

habe einen Behinderten Sohn 12 J für dehn mach das alles.

Ist schon in Ordnung so Spechtie und möge Dir/ Euch die Geduld an eurem hoffentlich
in all eurer nie ausgehenden Liebe zu dem aufwachsendem Kinde ausgehen.
Dieses wohlbehütet bei Euch beiden in aller Form aufwachsen und es eurem Kinde
hoffentlich niemals an etwas fehlen wird.
Hut ab vor Euch beiden...ich verbeuge mich tief und hoffe, dass alles nach Euren weiteren Plänen
laufen wird.
Sorgen, Probleme und Ängste haben viele von uns in dieser heutigen Gesellschaft......
nur sollte man(n) stark genug sein, auch darüber zu sprechen.

In diesem Sinne Spechtie, schweige und verstecke Dich nicht, rede und schreibe wenn es Dir danach steht !!!
.....wirbellose Krichtiere hat dieses Land leider nach der ,, Wende" genügend ,,gezeugt"!!!!!

Euch allen eine ruhige Nacht (!!)


Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.
( Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832 )
........................................

Fränki

RE: Watt tiefen anzeige

#61 von Lothar , 16.11.2012 08:01

Hat mich auch schon mal stutzen lassen, daß vorn und hinten die Höhe der Anbringung der T´s am Fahrzeug nicht gleich war. Zu sehen ist das schön hier im bekannten Film:
http://www.youtube.com/watch?v=q3TPul4St...player_embedded
bei 4:15...4:20 min an einem UAZ.
Wieder was dazu gelernt. Und hoffentlich stimmt es jetzt auch.
Gruß
Horsti


Wer offen für alles ist, kann nicht ganz dicht sein.

 
Lothar
Unterstützer
Beiträge: 1.457
Registriert am: 08.10.2010

zuletzt bearbeitet 16.11.2012 | Top

RE: Watt tiefen anzeige

#62 von Muck , 16.11.2012 09:17

Genau und wenn man generell den Hinweis gebe, nicht tiefer als die Stoßstange dann würde sich so ein Zeichen auch erübrigen. Ausserdem sieht man das Zeichen ja selber nie nur wenn es an der Seite angebracht ist.


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010


RE: Watt tiefen anzeige

#63 von BASTI , 16.11.2012 09:21

DANKE MUCK & JIN...

ist für mich auch völlig NEU! macht aber so jetzt auch völlig sinn! ich sah das "T" nicht als reinen buchstaben, vielmehr als eine art querstrich für die obergrenze, des durchfahrenden wassers! man hätte auch ein "_" nehmen können. aber nun wissen wir es....bei meinem ZIL ist es auch an der stoßstange ---> wattiefe hat der aber mind. 1,50m das würde heißen oberkannte radkasten!
für euch waschechte "Russen" müsste doch solche aufklärung ein klacks sein?! oder?! ihr seid wenigstens der sprache mächtig!
ALSO...DANKE für die klaren worte von jin!

LG Basti


IG OFF-ROAD-FREUNDE vom "Gegenstein" Ballenstedt / Harz

 
BASTI
Unterstützer
Beiträge: 890
Registriert am: 07.10.2010


RE: Watt tiefen anzeige

#64 von Muck , 16.11.2012 09:29

Das Problem ist, das du da genau das Forum finden musst, wo das besprochen wird, das ist gar nicht so leicht. So generelle Seiten wo solche Infos zu finden sind, gibts fast keine.
Auf deinen ZIL passt das Zeichen sowieso


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010


RE: Watt tiefen anzeige

#65 von GAS66 , 16.11.2012 09:35

Du sollst ja wärend der Fahrt das Zeichen auch nicht sehen.Sonst wäre es ja an der Frontscheibe angebracht..Das Zeichen ist dafür da ,das wenn wenn du als MKF eine Einweisung auf dem KFZ erhältst du genau
weißt AHA bis dahin kann ich ins Wasser fahren.So haben wir es bei der Armee gelernt.Grundausbildung erster Tag erste Stunde.


 
GAS66
Unterstützer
Beiträge: 193
Registriert am: 22.10.2010

zuletzt bearbeitet 16.11.2012 | Top

RE: Watt tiefen anzeige

#66 von Muck , 16.11.2012 10:17

Vorne und hinten würde es Sinn machen bei einem MOD Marsch denn man kann immer beim anderen Fahrzeug checken wies ausschaut. Wenn man das Zeichen auf der Seite hat, kann man, wenn man alleine unterwegs ist an der Seite nachschaun obs noch länger gut geht.
Aber naja, Russkij Avtomobilnij habens sowieso nicht. Ich hab beim BH gelernt, "immer drauf schaun", denn sonst übersieht mans gleich mal. Ausserdem muss bei uns bei erstmaligen Wasserdurchfahrten einer mit dem Stecken prüfen ob sich vorm Fahrzeug keine Mulde unter Wasser auftut. Verschiedene Armeen, verschiedene Vorschriften Da gibts kein richtig und falsch.


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010


RE: Watt tiefen anzeige

#67 von Pjoter , 16.11.2012 10:26

Na noch besser, dann passt das "T" ja perfekt an den 452.
Den außer einigen Sonderfahrzeugen, ist der Bus ja ein reiner Transporter.

Gruß Peter


Wenn alles gut läuft, hast du offensichtlich was übersehen.

 
Pjoter
Unterstützer
Beiträge: 1.871
Registriert am: 12.01.2011


RE: Watt tiefen anzeige

#68 von Muck , 16.11.2012 10:28

Unwissendlich das Richtige gemacht hehe besser gehts ja nicht.


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010


RE: Watt tiefen anzeige

#69 von Eric , 16.11.2012 10:46

Ach Muck! Ich denke da gibt es keine großen Unterschiede in den Armeen und schon garnicht bei jedem der mit etwas Verstand im Gelände unterwegs ist.
Hier ein Auszug aus dem Handbuch für Militärkraftfahrer:

11.8Durchfahren von Wasserhindernissen
Jede Wasserdurchfahrt eingehend aufklären. Dabei den Untergrund (Untiefen, Geröll) besonders
beachten und die An- und Abfahrtswege sowie Ein- und Ausfahrmöglichkeiten genau markieren und
begrenzen. Die Breite der Furt und deren tiefste Stellen kennzeichnen. Tiefe Stellen werden mit Steinen,
Sandsäcken oder schweren Faschinen ausgefüllt.
Merkmale einer Furt sind: zum Ufer führende Wege, geneigte Ufer, Flußverbreiterungen,
fehlende Bewachsungen.
Vor Durchfahrt einer Furt ist folgendes vorzubereiten:
-Strömungsgeschwindigkeit und Wassertiefe feststel,len. Bis zu einer
Wassertiefe von 0,6 m und einer Strömungsgeschwindigkeit von 0,7 m/s sind an den Kfz keine
besonderen Vorkehrungen notwendig. Ab 1,5m/s Strömungsgeschwindigkeit ist das Furten verboten!
An beiden Uferseiten Kfz mit Spilleinrichtungen oder Seilwinde bereitstellen, um im Wasserhindernis
steckengebliebene Fahrzeuge bergen zu können.
-Aufgesessene Mannschaften sitzen ab. Aus ihrem Bestand werden in der
Regel die Regulierer für das Durchfahren der Furt eingesetzt.
-Kfz auf das Durchfahren der Furt vorbereiten.
Bei der Vorbereitung der Kfz zur Wasserdurchfahrt sowie bei den Arbeiten an den Kfz nach dem
Überwinden des Wasserhindernisses sind die Besonderheiten der einzelnen Kfz-Typen zu beachten und
alle Arbeiten entsprechend der Dienstvorschrift bzw. der Betriebsanleitung durchzuführen.
Die zulässige Watfähigkeit des jeweiligen Kfz nicht überschreiten. .
-Alle Gegenstände auf dem Kfz und alle Geräte sowie Ausrüstungsteile
am Kfz auf Festsitz überprüfen und notfalls zusätzlich befestigen.
Beim Durchfahren der Furt beachte folgendes:
-Langsam, mit kleinem Gang und bei mittleren Motordrehzahlen in das
Wasser hineinfahren (Allradantrieb und Ausgleichsperren vor der Einfahrt zuschalten).
- Stets schräg mit der Stromrichtung fahren und unbedingt Furtbegrenzung
beachten.
-Bei Wasserdurchfahrt nicht schalten und nicht ruckartig lenken.
-Bei lockerem Flußgrund nicht in der Spur des vorausfahrenden Kfz
fahren.
-Bleibt das Fahrzeug imWasser stehen, Motor nicht abschalten. Ist der
Motor während der Fahrt stehengeblieben, keinen Anlaßversuch durchführen, sondern Kfz mit Hilfe der
Bergefahrzeuge aus der Durchfahrt bergen.
-Ist die Wasserdurchfahrt schmaler als 50 m, so darf das nächste Kfz die
Durchfahrt erst beginnen, nachdem das vorangefahrene das andere Ufer erreicht hat oder wenn der
Regulierer Signal gibt.
Nach dem Durchfahren des Wasserhindernisses folgendes durchführen:
-Sofort in den Sammelraum fahren, dabei kurzfristig Feststellbremse leicht
anziehen oder Betriebsbremse mehrmals betätigen, um die Bremsbeläge zu trocknen.
-Alle Schutzvorrichtungen bzw. -Spezialausrüstungen zum Durchfahren
von Furten abbauen, Keilriemen fests pannen bzw. wie der auflegen.
-Arbeiten It. Dienstvorschrift bzw. Betriebsanleitung durchführen.
-Verkehrs- und Betriebssicherheit des Kfz überprüfen. ,
Nach Durchführung der Kontrollen und Beseitigung von Mängeln dem Vorgesetzten die
Einsatzbereitschaft des Kfz melden.


Gruß Eric


 
Eric
Unterstützer
Beiträge: 361
Registriert am: 03.07.2011


RE: Watt tiefen anzeige

#70 von Muck , 16.11.2012 10:56

So genau wurde das bei euch gelehrt? Uns wurde das ca. so gelehrt: Da is das Auto, da die Wattiefenmakierung (nie tiefer als die Makierung fahren). Wenn keiner vor euch da gefahren ist, mit einem Stecken prüfen wie tief das Wasser ist und wenn der Fluss zu schnell fließt, nicht reinfahren. AAAAUFSITZEN! Und das wars
Aber da ist jede Waffengattung anders, Pioniere lernen das sicher genauer als Staabskompanien.


Poka,
Christoph

_______________________________________________
Без труда не выловишь рыбку из пруда.
Ohne Arbeit ziehst Du den Fisch nicht aus dem Teich ;)

 
Muck
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.10.2010


RE: Watt tiefen anzeige

#71 von Fischi ( gelöscht ) , 16.11.2012 10:58

so die Theorie....
Da hab ich aber andere geschichten gehört, wie die "Freunde" das durchgeführt haben....


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

Und immer dran denken...
http://www.youtube.com/watch?v=U7-60tyLQ...ayer_embedded#!

Fischi

RE: Watt tiefen anzeige

#72 von BASTI , 16.11.2012 12:05

@fischiii: OH ja! rein und durch...egal auch wenn dann hinterher die reservekanister im fluss oder bach lagen. SCHEISSEGAL. immer druff, die freunde durften das, da hat nie ein hahn nach gekräht. bei uns hat mal ein t72 ein ganzes reservefass in der bode verlohren ---> 100m weiter war/ist trinkwassereinzugsgebiet wo unsere tiefbrunnen für quedlinburg sitzen!!! kein mensch hat was gesagt. die bode schimmerte wochenlang in allen farben. EGAL!!!: das fass lag noch bis zur wende völlig zerknautscht in der wasserdurchfart! EGAL!!! der nachfahrende panzer hatte es gleich erwischt und wie ne fischbüchse geöffnet! EGAL!!! es waren ja unsere "Freunde"


IG OFF-ROAD-FREUNDE vom "Gegenstein" Ballenstedt / Harz

 
BASTI
Unterstützer
Beiträge: 890
Registriert am: 07.10.2010

zuletzt bearbeitet 16.11.2012 | Top

RE: Watt tiefen anzeige

#73 von Fischi ( gelöscht ) , 16.11.2012 12:31

Jenau so hab ich das auch gehört...
Selbst bei den Panzern haben die nicht das stundenlange Gehampel mit der Abdichterei gemacht, wie unsere.
Der erste wurde an die Leine gehängt, und ist durchgeprescht, wenn das gut gegangen ist, die anderen hinterher.
Kollege , der noch recht früh bei der NVA war, bei den Pionieren hat da auch ne schöne Geschichte erzählt.Die haben damals noch Brückenteile aus Holz gebaut, mit großen verlasteten Gattersägen wurde einfach der Wald in Balken verwandelt, und mit Rammen in den Grund gerammt. Nun war das Bauwerk fertig, es mußte natürlich noch "abgenommen"werden, wie das in Deutschland so üblich ist.
Dummerweise kam da gerade ,es war Manöver, als erstes ne sowjetische Kolonne angebraust, die haben sich da garnicht reinreden lassen, und sind ohne Mindestabstände oder sowas zu beachten über die schöne neue Brücke gebraust...., die danach 20cm tiefer war.
Dafür gabs dann wieder ein Lob, weil die Brücke so schlechter zu sehn war.., meinte der Chef.
Da wird, wie üblich, auch was wahres dran sein, an der Geschichte...
Basti, jetzt wird mir klar, was mit dir nicht stimmt....
Wenn man als Kind schon mit Russenbenzin im Trinkwasser gefüttert wurde, dann erklärt sich einiges......


"Elektronik ist der größte Wertevernichter im modernen Automobilbau."

Und immer dran denken...
http://www.youtube.com/watch?v=U7-60tyLQ...ayer_embedded#!

Fischi

RE: Watt tiefen anzeige

#74 von BASTI , 16.11.2012 13:05

denkst ich hab mir da schon den virus eingefangen?! klingt logisch!

noch schlimmer erging es schnurrbart von den DAF´s, der wurde immer im kinderwagen direkt neben die bahnverladung gestellt! NUR SO war er ruhig und schrie nicht andauernd! sei es das es an den bewegten bildern lag oder am abgasnebel der sich breit machte!!! wahrscheinlich wurde er auch das ein oder andere mal im eifer des gefechtes dort ganz vergessen und wurde von den soldaten mit durchgefüttert, bis oma PU ihn am nächsten tag wieder einsammelte.

fragen wir ihn mal beim treffen!
Basti


IG OFF-ROAD-FREUNDE vom "Gegenstein" Ballenstedt / Harz

 
BASTI
Unterstützer
Beiträge: 890
Registriert am: 07.10.2010

zuletzt bearbeitet 16.11.2012 | Top

RE: Watt tiefen anzeige

#75 von Eric , 16.11.2012 14:13

DAS erklärt einiges!!!


Gruß Eric


 
Eric
Unterstützer
Beiträge: 361
Registriert am: 03.07.2011


   

Handbuch für russische Tarnaufsätze.
Kindersitz

In diesem Forum gibt es nur EINE EINZIGE REGEL: Jeder benutzt bitte seinen eigenen gesunden Menschenverstand.

Und dies ist zwingend notwendig für Neuanmeldungen: Geben sie bei der Registrierung eine funktionierende e-Mail-Adresse ein und bestätigen sie ihre Registrierung über diese e-Mail. Des Weiteren geben sie bitte ihren REALEN Vor- und Nachnamen mit Angabe ihres Wohnortes mit Postleitzahl sowie ihre Telefonnummer ein!


Für alle Inhalte und Beiträge in Wort, Bild und Ton gilt die Freigabe OHNE Altersbeschränkung. Der Inhaber und Urheber dieses Forums distanziert sich vorsorglich und allumfassend von den Inhalten der hier in Wort und Bild dargestellten Beiträge seiner Mitglieder (und/oder Gäste) und schließt die Haftung dafür aus. Dies gilt ebenso für ALLE externen Links zu weiterführenden Seiten und deren Links.
Xobor Forum Software © Xobor